#137: 12 einfache To Dos für richtig gute Tage

#137: 12 einfache To Dos für richtig gute Tage

#137: 12 einfache To Dos für richtig gute Tage

Der Herbst ist da und ich brauche Urlaub und darum war mein inneres Gefühl die letzten Tage irgendwie unausgegoren. Da dieser Podcast immer auch enthält, was ich gerade brauche oder woran ich mich immer mal wieder erinnern muss – gibt’s heute 12 einfache To Dos. Wohltuende, simple Dinge, die du ausprobieren und übernehmen oder mit was eigenem ersetzen kannst. Denn für richtig gute Tage braucht es vor allem dich – deinen Kopf, deine Seele, deinen Körper.

Gute Tage brauchen gute Angewohnheiten

Lass uns also eintauchen und ich bin gespannt, welche der 12 Anregungen für dich eine willkommene Erinnerung ist und vielleicht auch, welche du gar nicht gebrauchen kannst. Letztlich ist ja alles ein ausprobieren und dann auch ein dranbleiben. Die guten Angewohnheiten ausbauen, sich an sie erinnern und gleichzeitig das, was uns nicht dient, langsam und beharrlich, voller Liebe und Selbstmitgefühl auszumisten. Wie immer kannst du die Folge hier anhören oder auf Spotify, iTunes  etc. (Diese Folge enthält Werbung für den Sponsor Braineffect und für eigene Produkte s.u.):

12 To Dos für dich

Damit du eine kleine Übersicht hast, falls der Podcast schnell vorüber war und du eine Erinnerung brauchst, schreibe ich dir ausnahmsweise heute die 12 kleine To Dos auch hier auf. Viel Spaß beim ausprobieren und dranbleiben:

  1. Starte gut – Eine kleine Minimorgenpraxis: Frag dich morgens: Worauf freue ich mich heute? Oder Wie wird das Universum mir zeigen, dass es mich liebt? Wie zeige ich mir heute, dass ich mich liebe? Vielleicht sogar alle drei. Dann suche einen Moment innere Ruhe und bade vielleicht sogar noch in Licht bevor du deine Intention für den Tag setzt.
  2. Schütz dich gut – Negative Menschen können wir überall treffen. Schütz dich auf zwei Arten: Hüll dich selbst gut ein (z.b. in ein Öl oder einen Duft) und lass parallel alle Erwartungen los.
  3. Schaff dir kleine Inseln – Sorg für kleine Pausen, in denen du kurze Momente des Durchatmen hast.
  4. Iss und trink gut – Selbstfürsorge beginnt hier. Kümmer dich um dich und plan dich selbst ein.
  5. Beweg dich – geistig wie körperlich. Lass deinen Puls hochgehen, schwitz und nimm neue Blickwinkel ein. Trainier deine Flexibilität und deinen Körper gleichermaßen. Bau Stresshormone ab.
  6. Inspirations-Dosis – Sorg für eine kleine Inspirationsdosis, die deinen Geist weiter und dein Herz offener macht.
  7. Tu was Gutes – Hilf jemandem, diene einer Sache, sei freundlich. Es tut so gut Gutes zu tun. Lass dir das nicht entgehen.
  8. Mach eine große Pause pro Tag. Ob mit Yoga Nidra oder mit einer Gehmeditation oder einer Atemübung–  mach eine längere Pause, in der Geist und Körper regenerieren können.
  9. Loslassen – Jeder Tag enthält kleine und größere Verluste. Nimm sie bewusst wahr. Mich holt das immer zurück in die Wertschätzung von dem, was ist.
  10. Begrüßen – Jeder Tag enthält auch lauter erste Male. Kleine und große Wunder, die passieren. Versuch sie zu entdecken. Sei dankbar und werde feiner, genauer, achtsamer dafür.
  11. Glaub nicht alles, was du denkst. Wann immer du starke Emotionen hast: Hör dir die Geschichte in deinem Kopf an. Die Hypothesen, die du machst. Frag dich: Wie könnte ich das noch sehen? Hör auf deinen Gedanken alles zu glauben. Es ist meist anders, als wir denken.
  12. Schaffe immer mal wieder ein Gefühl von Präsenz in deinem Körper. Spür gleichzeitig, dass in deiner Mitte ein Kern ist, wie eine Essenz. Verbinde dich einen Moment mit all dem, an das du glaubst. Atme. Das ist quasi Meditation und überall möglich. Hier ist die Magie.

So, ich glaube das war es. Die Bücher und Links packe ich unten rein und natürlich freue ich mich auch, wenn du deine eigenen Gedanken und Tipps hier teilst und einen Kommentar dalässt. Solltest du jemanden kennen, dem die Folge guttun kann – leite sie weiter. Ich sage lieben Dank.

Hab eine feine Woche und bis bald,

Silja

PS:

Die Produkte, für die ich heute vor und nach der Folge werbe, findest du hier:

  • Großer Enthusiasmus für den wunderbaren Braineffect Adventskalender. Mit dem Code SILJAAK bekommst du 15% auf den Kalender und auch auf alle Bundles. Meiner steht schon hier und ich liebe ihn. Also los. Hier ist der Link zum Bestellen.
  • Falls du mit ätherischen Ölen starten willst – schreib mir einfach eine Email an silja@siljamahlow.de und sei am 16.11. beim Glücklich mit Ölen- Introabend dabei (wenn du noch nicht bei Doterra angemeldet bist).

PPS: Bücher und Links:

Ich schaue momentan die Serie 9 Perfect Strangers. Bin aber noch ganz am Anfang, also keine richtige Ahnung ob das was taugt aber sehr der Meinung, dass ich zumindest optisch auch mal in so ein Center fahren könnte.

Außerdem erzähle ich im Podcast von meinem Tageslichtwecker. Den verlinke ich ausnahmsweise mal mit einem bösen Amazonbild. Ihr könnt ihn also einfach auch woanders kaufen, bitte. Wer den Link nutzt muss wissen, dass ich profitiere (Affiliatelink).

Und meine Lieblingsbücher habe ich wieder mit dem Ecobookstore verlinkt (kein Affiliate, einfach damit ihr einen Link habt). Kauft sie noch lieber im Buchladen um die Ecke, dann bleibt er erhalten:

PPPS: Das Bild hat die wunderbare Miriam gemacht (www.liebaeugeln.com) und ich sage danke.

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

6 Kommentare

  1. Petra 3 Wochen vor

    So Dankbar, habe Gestern am Freitag und heute die Folge 137 hören dürfen. Ja das Leben lenkt uns ab und wir lassen es zu. Direkt alles mitgeschrieben, was mir dabei sehr hilft um zu verinnerlichen, danke das du es auch noch mal zum Ausdrucken hier hast. Ich wünsche dir eine Erholsame Zeit mit viel Freude, und bin schon wieder sehr gespannt auf deinen nächsten Podcast, Herzensgrüße Petra 💖

    • Autor
      Silja 3 Wochen vor

      Liebe Petra,

      herzlichen Dank für deine lieben Worte. Hab du auch ein paar schöne Tage und bis bald,
      Silja

  2. Katrin 3 Wochen vor

    Liebe Silja,

    wieder so eine „Mitten ins Herz“ Folge. Vielen Dank für die tollen Impulse und noch viel mehr Dank, dass du sie im Post mit uns teilst, dann kann man nochmal auf seinen Spickzettel gucken. Es wurde ganz viel in mir angepiekst und ich werde gern hingucken warum 🙂

    Alles Liebe
    Katrin

    PS: High five von mir für die social media Pause!

    • Autor
      Silja 2 Wochen vor

      Liebe Katrin,
      ich danke dir – so ein liebes Feedback. Freut mich total.
      Ganz liebe Grüße,
      Silja

  3. Steffi 2 Wochen vor

    Liebe Silja, vielen Dank für die tolle und inspirierende Folge!
    Ich habe eine Frage … was genau machst du mit der Frage „Wie zeigt das Universum mir heute, dass es mich liebt?“ Visualisierst du dir da was dazu, was du dir wünschen würdest was das wäre oder…? Und bei der Frage „Wie zeige ich mir heute, dass ich mich liebe?“ nimmst du dir da etwas vor? Heute bin ich entspannter und mitfühlender mit mir oder so…?
    Wäre dankbar für einen kleinen Hinweis ☺️ Liebe Grüße, Steffi

    • Autor
      Silja 2 Wochen vor

      Hallo du Liebe,

      gute Frage! Bei der Universumfrage ist es mehr wie eine Einstellung für den Tag, die ich wähle, weniger ein Wunschzettel. Alles ist danach eine Möglichkeit des Universums mir die Liebe zu zeigen :-). Und bei dem „wie zeige ich mir heute..“ schaue ich, was mir in den Sinn kommt. Also fällt mir spontan (ohne dass ich es suche) etwas ein? Eine Sehnsucht, die ich habe? Dann versuche ich dem nachzugeben. Ansonsten ist es wie das 1. – eine gute Einstellung für den Tag, da ich mir andauernd zeigen kann, dass ich mich liebe.
      Alles Liebe,
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*