Powerfood – Zucchininudeln asiatisch, glutenfrei und vegan

Powerfood – Zucchininudeln asiatisch, glutenfrei und vegan

Powerfood – Zucchininudeln asiatisch, glutenfrei und vegan

Diesen April ähneln meine Ernährungsangewohnheiten dem Wetter: Es gibt Auf- und Abs. Mit Aufs meine ich natürlich die wunderbar gesunden Momente, in denen ich mich bilderbuchmäßig von gedünstetem Gemüse und Quinoa ernähre und verträumt ein paar Granolaflöckchen über meinen Kokosjoghurt streue. Die Abs lassen dann nicht lange auf sich warten. Es gibt Tage, da müssen es einfach vegane Burger sein und Pommes. Zuckerfreiheit ist weit entfernt und Gluten scheinen das zu sein, was mein Herz gerade braucht. So ist es und es ist ok. Allerdings habe ich neulich, an einem der Auf-Tage, ein Rezept aus Resten gebastelt, was einfach toll schmeckt: Zucchininudeln asiatisch sozusagen und sie schmecken so gut, dass ich mir fast vorstellen kann, es sogar an den „Ab“-Tagen zu zaubern (aber echt nur fast).

Zucchininudeln

Sind ja sowieso eine spitzen Erfindung. Seit ich diesen Spiralschneider (s.u.) besitze, sind sie immer eine gute Alternative. Nein, ich fürchte nicht zu meinen heißgeliebten Dinkel-Vollkornnudeln, aber zu Salat und anderen, ähnlich gesund anmutenden, Gerichten. Einfach nur abgewaschen und um die Endstücke befreit, sind sie ruckizucki fertig und warten auf die Saucenvariationen. Bisher war ich hier gerne mit scharfer Tomatensauce am Werk oder hab einfach ein Glas veganes Pesto aufgeschraubt. Aber jetzt gibts endlich eine neue Variation. Ha!

Asiatisches Gemüse

liebe ich. Ob als Thai-Curry Variante wie hier oder hier oder einfach gebraten wie hier, Gemüse macht mich glücklich. Nun aber zusammen mit Zucchini-Nudeln und frischer Avocado – und das ist soo lecker. Besonders mit dem bisschen Brokkoli mit drin! Probier es mal aus und lass mich hören, was du denkst. Du brauchst lediglich ein paar Zutaten und 10 Minuten Zeit -schneller gehts kaum, oder?

Du brauchst (für eine Portion und möglichst in Bioqualität ):

  • Eine mittelgroße Zucchini
  • 2-3 Brokkoliröschen (von einem Strunk abgeteilt)
  • 5 – 7 Champignons (kleine)
  • 1/ 2 kleinen Chinakohl
  • 1/2 Avocado
  • Ein paar Spritzer frisch gepresste Zitrone
  • 1/ 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari
  • 1/2 TL Kurkuma-Pulver
  • 1/2 TL gutes Currypulver
  • Etwas Pfeffer
  • Ca. 50- 80 ml Wasser
  • Ein Spritzer Reissirup

Und so geht es:

  • Eine Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen und das Kokosöl darin schmelzen
  • Währenddessen die Champignons putzen und kleinschneiden
  • Brokkoliröschen nochmal halbieren
  • Beides in die Pfanne geben und 2 Min. anbraten
  • Kurkuma und Curry über das Gemüse streuen und nochmal 2 Min. braten
  • Den Chinakohl von den äußeren Blättern befreien und kleinschneiden
  • Zucchini waschen und die Enden abschneiden
  • Chinakohl zum Gemüse geben, kurz mitbraten (1-2 Min.)
  • Dann mit Tamari und Wasser ablöschen, Hitze reduzieren, etwas Pfeffer zugeben und einen Spritzer Reissirup, kurz (1-2 Min einköcheln lassen)
  • Zucchini im Spiralschneider zu „Nudeln“ machen
  • Gemüse mit Sauce über die „Nudeln“ geben
  • Avocado halbieren und das Fruchtfleisch würfelförmig einschneiden, dann quasi auf links drehen und alle Würfel auf den Teller plumpsen lassen
  • Mit etwas Zitrone abschmecken

Ich wünsch euch guten Appetit!

Alles Liebe,

Silja

PS:

Ich nutze diesen Spiralschneider und kann ihn sehr empfehlen

Das neueste Kochbuch in meinem Haushalt ist das hier und ich mag es sehr:

Wie immer gilt: Im Lieblingsladen kaufen oder über den Link bestellen, dann profitiere ich ein wenig und sage lieben Dank!

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

1 Kommentar

  1. Nina 6 Monaten vor

    Lecker… Mmmh…
    ?Diese „Ab’s“ kenne ich grade auch zu gut. Mein Körper möchte bei den Temperaturen auch Kohlehydrate und so Seelenstreichler. Auch wenn ich ihm ständig versuche zu übermitteln, dass wir Frühling haben?er hört nicht auf mich.

    LG Nina

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*