#130: Tracee Stanley – the radiance of rest

#130: Tracee Stanley – the radiance of rest

#130: Tracee Stanley – the radiance of rest

Oh ich freu mich sehr sehr sehr, denn in dieser Folge habe ich einen besonderen Gast: die wunderbare Tracee Stanley. Ihr Buch „Radiant Rest“ wird hoffentlich bald ins Deutsche übersetzt, denn es ist eine wirklich wunderschöne Einladung zu mehr Entspanntheit. Lauter Seiten, die einen echten Schatz aus weisen und doch einfachen Anleitungen bieten, mit denen das eigene Leben einfach zu entschleunigen ist. Yoga Nidra, die Kunst der tiefen Entspannung, ist hierbei die Methode, die Tracee nutzt. (Ihr Buch hat mich übrigens zu meiner eigenen Yoga Nidra Einheit im Podcast inspiriert.)

Warum wir Pausen brauchen – in jeder Hinsicht

Nun sei gesagt: Das Interview ist auf englisch. Lass dich davon nicht ins Boxhorn jagen, es ist super gut zu verstehen, denn sie spricht so angenehm langsam. Also unbedingt reinhören. Unten im Text findest du zusätzlich noch die wichtigsten Botschaften auf deutsch. Tracee erzählt in dieser Folge, warum Pausen so enorm wichtig sind und was sie möglich machen. Und sie teilt Ideen, wie wir alle – egal wie beschäftigt wir durch all unsere Aufgaben und Pflichten sind – mehr Entspanntheit in unser Leben einladen können. All das macht sie mit einer so warmen, ruhigen Stimme und soviel Weisheit, dass ich nach unserem Gespräch sehr relaxt und sehr gut gelaunt war und ich hoffe, dass es dir gleich genauso geht. Wie immer kannst du diese Folge hier abspielen oder auf Spotify, iTunes  etc anhören oder auf meinem Youtube Kanal mit Bild anschauen. (Achtung: Tracee wirbt am Ende kurz für eigene Angebote):

Mehr Tracee

Wenn du Lust auf mehr von Tracee hast, dann schau dir unbedingt ihre Seite und auch ihr Membership an. Damit alle, für die Englisch einfach eine große Hürde darstellt, nicht ganz auf alle Inhalte verzichten müssen, habe ich ein wenig frei und nach besten Wissen und Gewissen übersetzt: Tracee berichtet zu Beginn, wie ihre Reise begonnen hat. Sie hatte eine spontane Meditationserfahrung auf einem Balkon, die sie wunderbar fand aber gar nicht einordnen konnte. Von nun an war sie auf der Suche danach, was dort passiert war. Irgendwann fand sie eine Chakrameditation in einem Buch und wieder hatte sie eine wunderbare Meditationserfahrung. Sie übte in Meditationsklassen und fand zum Yoga. Sie übte mehrmals pro Woche und verstand jedoch erst mit dem Lesen der Yoga Sutren, dass es bei Yoga nicht nur um das Physische geht. Über Shavasana entdeckte sie schließlich Yoga Nidra, ihrer Praxis.

Das Gedicht

In dieser Folge liest Tracee den „Householder´s Flow“ und ich will versuchen ihn vorsichtig zu übersetzen als „Der Flow des/ der Hausfrau/ Hausmanns“ (im Buch auf Seite 73). Ich liebe dieses Gedicht, denn es erinnert daran, dass überall Magie warten kann. Überall können wir kleine Inseln der Einsicht, Verbindung, Pause erschaffen. Hier der Text (nach besten Gewissen selbst übersetzt):

Der Altar ist in meinem Herzen. Die Sonne und der Mond sind meine LehrerInnen. Ich vertraue der Erde mich zu unterstützen. Immer, wenn ich meine Augen schließe, betrete ich den inneren Raum. Mein Herz ist die Tür zu meiner heiligen Höhle. Ich flüstere die Namen der Göttinnen und Götter, während ich Essen zubereite. Ich bemerke den Fluss des Atems meiner Lieben, wenn sie einschlafen und stimme meinen Atem auf den Fluss der Liebe ein. Ich platziere eine Segnung in die Pause zwischen Atemzügen. Ich habe die Macht eine neue Realität mit jedem Gedanken zu kreieren. Ich ehre die Stille als einen Segen. Ich entdecke wer ich bin und wer ich nicht bin, im Spiegelbild meiner Beziehungen. Ich hinterfrage meine Glaubenssätze mit Neugier und Mut. Ich ehre meine Vorfahrinnen. Ich lege alle Selbstzweifel und voller Mitgefühl und Vergebung ab. Ich erinnere das Licht meiner Seele, wenn ich in das Traumstadium übergehe. Ich erinnere mich an die Schönheit der Wahrheit, wenn ich vom Schlaf ins Wachsein wechsle. Ich kenne die Vibration der Wahrheit. Ich rufe mir in Erinnerung, dass nichts profan ist. Ich ehre die Macht der Veränderung als ein Tor zur Transformation. Alles ist ein Angebot. Mein Leben ist ein heiliges Ritual. – Tracee Stanley

Die Schönheit des eigenen Lebens

Ich glaube, die Schönheit unseres Lebens kann uns nur wirklich bewusst werden, wenn wir nicht erschöpft oder in Hektik sind. WAs nicht bedeutet, dass wir uns nicht anstrengen dürfen. Es bedeutet vielmehr, dass die Pause heilig ist. Ein Raum, in dem wir atmen und unsere Wahrheit fühlen. Das Gespräch habe ich sehr genossen. Ein großes Dankeschön daher an Tracee und ihre wunderbare Arbeit. Und mich interessiert natürlich, wie es dir geht und was du denkst. Lass einen Kommentar da und empfiehl die Folge gerne weiter, wenn sie dir gefallen hat.

Bis bald. Schön, dass du hier bist.

Silja

PS: Hier das tolle Buch:

Wie immer gilt: Im Lieblingsladen ordern, dann bleibt er erhalten. Wer über den Link ordert muss wissen, dass ich dann ein wenig profitiere (Affiliatelink).

PPS: Alle Fotos sind von Tracee.

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*