vegan und glutenfrei – der Rhabarber-Karottenkuchen

vegan und glutenfrei – der Rhabarber-Karottenkuchen

vegan und glutenfrei – der Rhabarber Karottenkuchen

Da ich ja schon gestanden habe, dass ich den Mai liebe, ist wohl klar, dass ich auch ein Erdbeer- und Rhabarberfan bin, oder? Rhabarberkuchen ist für mich die perfekte Mischung aus Süße mit einer sauren Note (oder umgekehrt, je nach Mischung). Bis vor kurzem war das hier mein Lieblings-Rhabarberkuchen aber nun hat er ernstzunehmende Konkurrenz bekommen.

Die Idee zum Kuchen

kam mir nicht ganz alleine. Die Idee mit den Möhren kam aus diesem feinen Büchlein, was ich sowieso sehr empfehlen kann und doch ist er dann ganz anders geworden.

Was drin ist

Du kannst selbst entscheiden, ob du ihn glutenfrei zubereiten möchtest und wie klitschig er werden soll. Für nicht glutenfreie Mischungen nutz einfach ein Dinkelvollkornmehl, das schmeckt auch sehr gut. Für trockenere Kuchen einfach etwas weniger Rhabarber. Ich habe ihn mit 300 gr. Rhabarber ausprobiert und habe ihn verschlungen.

Du brauchst:

  • 1 EL Chiasamen mit 100 ml pflanzlicher Milch verrührt
  • 60 ml Kokosöl
  • 4 geschälte mittelgroße Möhren
  • 125 ml Ahornsirup
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 50 gr Erdmandelmehl
  • 150 gr Buchweizenmehl
  • 50 gr glutenfreie Haferflocken
  • etwas Salz
  • 2 gehäufte TL Weinstein-Backpulver
  • 2 gestrichene TL Zimt
  • 150 – 300 gr Rhabarber
  • Kokosöl zum Fetten der Form

Und so gehts:

  • Chiasamen mit Milch verrühren und stehen lassen
  • Kastenform fetten
  • Kokosöl in einer kleinen Schlüssel schmelzen lassen
  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  • Möhren schälen und raspeln
  • Die Möhren mit Ahornsirup, Chiasamenpampe und Kokosöl verrühren
  • Mehl abwiegen und mit Haferflocken, Zimt, Salz, Backpulver vermengen
  • Beide Mischungen miteinander verrühren (ein Holzlöffel funktioniert hier gut)
  • Rhabarber untermengen. Wenig Rhabarber = trockenerer Kuchen, viel Rhabarber = klitschig
  • Die Mischung in die Kastenform füllen
  • Ab in den Backofen für 60 Minuten (sollte er oben zu dunkel werden einfach mit Alufolie abdecken)
  • Ggfs. die Backzeit verlängern, wenn noch viel Teig am Holzlöffel kleben bleibt
  • Genießen

Ich wünsch euch ganz viel Spaß mit diesem Kuchen. Mir schmeckt er mega und ich bin gespannt zu hören, wie er euch gefällt!

Alles Liebe,

Silja

PS: Ein weiteres schönes Buch mit ebenfalls leckeren Backrezepten:

wie immer gilt: Gerne über den Buchladen einkaufen oder über den Link bestellen ( dann profitiere ich ein wenig)

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

8 Kommentare

  1. Dagmar 4 Monaten vor

    Liebe Silja, danke für das Rezept, klingt sehr lecker. Und ich hab schon so lange Appetit auf Rhabarberkuchen und Lust, mal wieder zu backen. Also nichts wie los! Wie groß ist denn die Kastenform, die Du verwendet hast? Sonnige Grüße aus dem Allgäu, Dagmar

    • Autor
      Silja 4 Monaten vor

      Liebe Dagmar,
      das freut mich sehr! Meine Form ist 25 x 11 cm ca.
      Viel Spaß beim backen und ganz liebe Grüße!

      Silja

  2. Martin Thörmer 4 Monaten vor

    Hallo Silja,
    das klingt sehr interessant. Was ist Weinstein-Backpulver und wo bekomme ich dies zusammen mit Erdmandelmehl?

    Liebe Grüße und einen tollen Tag wünscht Dir,
    Martin

    • Autor
      Silja 4 Monaten vor

      Lieber Martin,
      beides bekommst du in einem gut sortierten Biomarkt.
      Weinsteinbackpulver enthält, anders als herkömmliches Backpulver, ein natürliches Säurungsmittel (Weinstein) – anstelle von Phosphat.
      also einfach etwas natürlicher.
      Alles Liebe
      Silja

  3. Heike 4 Monaten vor

    Ich habe den Kuchen heute früh gebacken und jetzt ist er schon fast leer. 😉 Mein Mann und meine Tochter fanden ihn genauso lecker wie ich. Vielen Dank, liebe Silja, für das tolle Rezept. Der Kuchen ist köstlich!

    • Autor
      Silja 4 Monaten vor

      Liebe Heike,
      ich freu mich sehr! Danke dir für das liebe Feedback und dein Vertrauen 🙂
      Bis bald,
      Silja

  4. Heike 4 Monaten vor

    …diesmal habe ich aus dem Teig Muffins gebacken. Perfekt als Frühstück zum Mitnehmen ins Büro, in die Schule, etc. Nochmals vielen Dank, liebe Silja.

    • Autor
      Silja 4 Monaten vor

      Liebe Heike,
      was für eine gute Idee! Danke dir fürs Feedback.
      Das probier ich auch!
      Liebe Grüße
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*