#39: Life Coaching mit Ina – im Trubel die innere Mitte finden

#39: Life Coaching mit Ina – im Trubel die innere Mitte finden

#39: Life Coaching mit Ina – Im Trubel die innere Mitte finden

Es gibt Momente, da finden wir unsere innere Mitte relativ einfach. Wir sitzen an einem wunderschönen Ort, alles ist malerisch und ruhig und wir atmen tief. Schwupp! Einen Moment lang breitet sich dieses Gefühl von Weite, Verbindung, Erdung in uns aus. Im Alltag jedoch, insbesondere wenn er sich verändert, ist es nicht immer leicht. In dieser Folge von radikal glücklich coache ich Ina, die eine gute eigene Meditationspraxis hatte und ein tolles Gefühl für ihre innere Mitte. Dann kamen Ehe und Kind und nun scheint es so viel schwieriger, inneren Frieden zu etablieren. Alles ist ein wenig lauter, trubeliger, der Alltag anders und die Mitte scheint verschwunden.

An die innere Mitte kommen

Von außen könnte man jetzt sagen: „Ist halt so“, und vielleicht ein: „Da kommen wieder andere Zeiten“, dranhängen. Haben wir aber nicht, wir haben gearbeitet – und du kannst dabei zuhören (oder sogar mitmachen), wenn Ina die Blockaden zur Seite räumt und wir über die innere Mitte, Leichtigkeit und das Leben sinnieren. Es gibt immer zwei Seiten, an denen wir anpacken können: Im Außen und im Innen. Was wir machen und wie die Lösung aussieht, gibt es wie immer bei spotfiy, iTunes etc. und hier abspielbar. Kleiner Hinweis: Die Folge beinhaltet einen kurzen Werbebeitrag:

Leichter werden

Wenn alles gut läuft, bist du nach der Folge genau so fröhlich wie Ina. Mir jedenfalls geht es heute endlich wieder besser, was mich sehr sehr froh werden lässt, denn so eine Magen Darm Grippe ist wirklich einer der Endgegner. Zur Folge : Lass mir gerne einen Kommentar da! Außerdem freue ich mich über Rezensionen und du kannst die Folge allen schicken, die sie brauchen können! Ich sage danke und

Liebste Grüße,

Silja

PS: Die Artikel vom Halschakra und Nabelchakra sind interessant, da wir diese beiden Energieräder quasi „streifen“ außerdem kann ich die „Wut“Übung von Bettina empfehlen, wenn das Nabelchakra ein wenig Sorgen macht.

PPS: Das Foto hat Miriam gemacht.

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

4 Kommentare

  1. Ursula 3 Jahren vor

    Liebe Silja, so ein tolles, aufschlussreiches Coaching, vielen Dank!

    Besonders nehme mich mit: wir dürden so sein wie wir uns gut fühlen und nicht wie die anderen uns möchten (in meinen Worten) und wir suchen uns den Partner aus, der durch uns und wir durch lernen kann. So spannend und wieder so lehrreich!

    Viiielen Dank und ich hoffe, es geht Dir wiedr viel besser!
    Alles Liebe,
    Ursula

    • Autor
      Silja 3 Jahren vor

      Liebe Ursula,
      danke dir für die liebe Rückmeldung. Ja es geht besser.
      Bis bald,
      Silja

  2. Maria Steppeler und Thomas Spranger 3 Monaten vor

    Die innere Mitte finden
    Liebe Redaktion, ihr Bemühen fällt angenehm auf, ihren Lesern Wege zur inneren Mitte zu zeigen. Dabei stellen wir, 30 Jahre und drei Kinder, immer wieder fest, wie sehr einem Ideal nachgejagt wird. Ein Ideal, dass bei guten Lebensumständen die richtigen Impulse setzt. Selbst haben wir ebenfalls solche Zeiten erleben dürfen, doch die innere Mitte zu finden ist kein abgeschlossener Prozess.

    Das Ideal der inneren Mitte funktioniert am Besten wenn Sie allein leben, noch bei den Eltern, finanziell frei und sich des Lebens erfreuen. Beste Voraussetzungen für eine innere Mitte und sich den Kopf über Gott und die Welt zu machen. Gute Bedingungen finden Sie ebenfalls in der Rente bzw. in der Pension, bei besten Bezügen und sehr geordneten Lebensverhältnissen. Ein dritter Weg führt Sie vielleicht in ein Kloster, einem Ort ständigem Gebets und der Meditation, ohne wirtschaftliche Lebensverantwortung. Innere Mitte leicht gemacht.

    Fliegt Ihnen aber das Leben regelmäßig ‚um die Ohren*, schaut es mit der inneren Mitte schon ganz anders aus wie etwa: wenn Kinder ihr Recht verlangen, beruflich schwere Entscheidungen anstehen, die Partnerschaft sie täglich fordert, im schlechten Fall mit einer Scheidung, wirtschaftliche Herausforderungen ihnen schlaflose Nächte bereiten. Dann ist von einer inneren Mitte leicht reden, mehr aber auch nicht.

    Wir meinen damit, dass innere Mitte weniger mit einer Wohlfühlblase, sondern viel mehr mit aktiven Handeln im Zusammenhang steht. Sie ist eher wie ein Schiff, eines von den kleinen alten mit Dreimaster. Bei stürmischer See kann von innerer Mitte keine Rede sein. Man muss diese Zeit unter dem Einsatz aller Kräfte und allen Könnens irgendwie überstehen. Bei ruhiger See ist dann wieder Zeit die Kräfte zu sammeln, Schäden zu beheben und – so Gott will – auch wieder in eine innere Mitte zu finden. Darum konzentrieren Sie sich auf die Herausforderungen und nützen und genießen Sie die Zeiten einer ruhigen See in ihrem Leben.

    • Autor
      Silja 3 Monaten vor

      Hallo Maria und Thomas,

      danke euch für diese Gedanken. Herzliche Grüße
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*