Fit werden!

Fit werden!

Fit werden! ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man es genau betrachtet:

Der Sommer kommt und fast jedes Frauenmagazin berichtet wieder mal von Wunderdiäten, Tricks der Stars und Hammerworkouts, mit denen man in 2-4 Wochen den Mega-Body bekommen kann. Ich krieg Lust zu schreien, wenn ich das sehe, auch (oder gerade weil?) ich das früher alles gekauft und gemacht habe. Meine Lust war groß endlich richtig schlank zu sein und mich endlich richtig wohl in meiner Haut zu fühlen. Letzteres hat mittlerweile geklappt und ich wundere mich, warum ich so lange für ein inneres Gefühl außen gesucht habe. Verrückt. Dabei spricht nichts dagegen sich gesund, vital und voller Energie zu fühlen. Im Gegenteil, es ist ist spitze, wenn man durch den Sprint zum Bus nicht sofort k.o. ist und man gelassen eine Radtour durchs Grün machen kann. Lebensqualität steigt, wenn wir vital und energiegeladen sind. Fit werden ist darum das Motto dieses Posts. Ich will euch meine Lieblingstricks verraten, die mir helfen fit zu sein und mich gut zu fühlen. Bereit?

Was ist dein Ziel?

In der Glückspost habe ich ein wenig berichtet, wie mein Weg zu einem guten Körpergefühl und zur Lust fit zu sein begonnen hat. Für alle, die den Newsletter nicht abonniert haben: Der große Gamechanger war der Moment, als ich begonnen habe mich nicht mehr so kritisch zu sehen. Ich weiß, es gibt genügend Theorien, die sagen: Relevanz ist wichtig. Aber nicht hier, sorry. Aus meiner eigenen Geschichte habe ich gelernt, dass mich die pausbäckigen Bilder von mir am Kühlschrank eher bewogen haben noch mehr Schokolade zu essen. Meine Fitness begann mit einer anderen Art von Relevanz: Ich wollte mehr für mich tun! Meinem Körper mehr Gutes tun und ihn für das belohnen, was er jeden Tag für mich leistet. Die Frage ist also: Warum willst du fit werden? Hast du Lust sportlicher zu sein und aktiver? Willst du mehr Lebensqualität und mehr gutes Gefühl? Dann jippieh und Hurra!

Wunder statt Defiziten!

Ist die Devise für ein gutes Körpergefühl und eine perfekte Grundlage für unser Fitnessprogramm. Klar haben wir alle Körperstellen, die wir nicht so hübsch finden. Leb dein Leben aber nicht mit dem ständigen Gefühl noch nicht perfekt / hübsch/ dünn/ rund/ stark genug zu sein. Das ist so ein Mist. Ich habe eine ordentliche Zeit in meinem Leben damit verbracht über meine vermeintlichen Schwächen nachzudenken, sie zu kaschieren, Programme zur Optimierung zu planen und und und. Richtig toll habe ich mich selten gefühlt und wenn ich heute Bilder aus dieser Zeit betrachte, dann muss ich den Kopf schütteln: Wie schade, dass ich nicht fühlen konnte, wie absolut ok alles war.  Wir sind alle verschieden, warum wollte ich so lange anders sein? Also, ab jetzt – ab diesem Moment ändere deinen Blick auf dich. Ändere die Kommentare in deinem Kopf, wenn du in den Spiegel schaust. Sag dir nette Sachen, konzentriere dich auf die Körperstellen, die du an dir liebst. Wenn du anfängst dich milder zu sehen, die Wunder in und an dir zu sehen, dann klappt der Weg in einen fitten Lifestyle viel viel besser. Und keine Sorge: In den nächsten Tagen kommt noch ein Post zum motivierenden Mindset, was dir hier bei helfen wird.

Fit werden

ist also heute das Motto. Und los geht es, ich hab euch meine Lieblingstricks zusammen getragen, die mir helfen trotz vollem Zeitplan aus Blog, Job und Familie fit zu bleiben und fitter zu werden. Vielleicht ist auch was für dich dabei?

Durchatmen und Energie tanken

Halte mehrmals am Tag inne und atme tief durch. Mit langen Atemzügen atme tief in Bauch und Brust ein und dann etwas kürzer wieder aus. So tankst du viel Sauerstoff, sorgst für eine Auslastung deines Lungenvolumens und wirst wacher und frischer. Immer, wenn ich eigentlich auf die Couch will aber in mir auch den Drang fühle noch was zu machen, nutze ich diese einfache Übung, um ein wenig Kraft zu tanken. Stell dir dazu vor: Energie rein und alles was du nicht bauchst raus.

Mehrmals täglich den Puls hochjagen

Du hast keine Zeit für eine lange Jogging- oder Walkingtour? Ich auch nicht. Ich bin früher so gerne joggen gegangen aber schaffe es heute nur noch selten mir die Zeit zu nehmen. Darum jage ich meinen Puls immer mal wieder im Alltag hoch. Das gibt außerdem Energie und macht total wach. Meine Lieblinge zum Puls-Hochjagen: Seilspringen (5 Minuten reichen total), auf der Stelle hüpfen (ohne Seil), durch die Wohnung tanzen, immer die Treppe nehmen, statt den Kollegen anzurufen vorbei gehen, möglichst viele Gänge statt mit dem Auto zu Fuß oder mit dem Rad erledigen. Wenn du diese kleinen Einheiten nicht als notwendiges Übel siehst, sondern als etwas, was du bewusst für dich und dein Körpergefühl tust, macht es viel mehr Spaß. Man fühlt sich agiler, wenn man sich viel bewegt und du wirst sehen, dass du auch frischer aussiehst.

Yoga every damn day

Yoga ist meine Leidenschaft. Du übst bisher nur im Studio? Dann wird es Zeit – egal wie weit du bist- Zuhause zu üben. Du föhnst dir deine Haare ja auch Zuhause, obwohl des der Friseur vielleicht besser macht, oder? Es gibt ist der (DER) Workout, der gleichzeitig fit und geschmeidig macht, vom seelischen Plus mal abgesehen :-). Die Arbeit beim Yoga mit dem eigenen Körpergewicht ist sehr effektiv und wenn ich viel tun will, dann baue ich wirkliche Fitness-Yogaposen wie das Boot, den Stuhl oder das Brett bewusst verstärkt ein. Muckis und gute Entspannung sind garantiert! Für die, die (immer noch??) kein Yoga üben: Probiert mal einen Workshop Vinyasa Yoga in eurer Nähe aus, es ist so effektiv und wird dich auch noch fabelhaft entspannen.

Du bist, was du isst

Hör auf Quatsch zu essen. Stell dir vor, dein Körper ist ein wunderschöner Tempel, der dir für dieses Leben geschenkt wurde. Du entscheidest, ob du Energie und gute Laune vermehrst, in dem du gesunde und glücklich machende Lebensmittel isst oder ob du träge und schlapp wirst, weil du soviel Quatsch isst. Ich kann dir sehr empfehlen für eine Probezeit mal nur pflanzliche, frische Lebensmittel zu essen. Alle Milchprodukte enthalten Wachstumshormone, die aus einem kleinen Kalb schnell eine große Kuh machen – du willst sie nicht in dir haben, wenn du gerne fit und vital sein willst. Milchprodukte sorgen auch dafür, dass du wertvolles Kalzium ausschüttest. Sie schützen damit nicht vor Osteoporose sondern werden verdächtigt selbige zu fördern. Au weia. Ich bin aus ethischen Gründen auch kein Freund von Fleisch und kann dir empfehlen deine Proteine über Hülsenfrüchte und Grünzeug zu dir zu nehmen. Man fühlt sich gleich ganz anders fit, versprochen. Selbst wenn du das Experiment nicht machen möchtest, versuch mindestens 5 Mahlzeiten täglich zu essen und iss immer nur soviel, dass du gerade satt bist. So hat dein Körper die beste Möglichkeit alles gut zu verwerten und du wirst dich nicht nach dem Essen nicht so müde fühlen. Jede Mahlzeit sollte ab jetzt zu 2/3 aus frischem Gemüse und Obst (Obst vorne weg) bestehen. Das macht richtig fit und wird dir helfen, vitaler zu werden.

Mach das, was du immer schon tun wolltest

Hast du Dinge auf deiner Liste, die du gerne unternehmen möchtest? Eine Tour durch den Klettergarten oder ein richtig toller Spaziergang? Ein Wellenreitkurs im Urlaub oder eine Tour mit einem Trekkingbike? Was auch immer auf deiner Liste steht: JETZT ist die Zeit. Das Leben ist kurz also plan am nächsten freien Tag etwas ein, was du schon immer mal machen wolltest. Je aktiver wir sind, umso glücklicher sind wir. Immer dann, wenn wir aus den Routinen ausbrechen profitiert nicht nur unser Körper sondern auch unser Geist. Ich hab viel Spaß daran Dinge zu tun, die ich als Kind gerne gemacht habe. Hullahoop (wird das so geschrieben?) oder halt das Seilspringen, Fangen spielen mit meinem Sohn oder Fußball mit der Familie. Was hast du als Kind gerne gemacht? Mach das noch mal. Ob schwimmen gehen oder Verstecken spielen – so viel macht uns als Erwachsener auch Spaß. Und noch besser: Unser Körper hat ein fabelhaftes Erinnerungsvermögen und du wirst sehen, wie schnell du wieder drin bist in einer Sportart, die du jahrelang nicht gemacht hast.

Also auf, ihr lieben Menschen, lasst uns fit werden und vor allem, lasst uns unseren Körper preisen für all das, was er für uns tut und was er kann. Was er für dich tun kann! Er lässt dich rennen und lachen, Hände halten und umarmen. Er lässt dich einatmen, seufzen, essen und genießen. Lass ihn nicht hängen indem du nur herumhängst. Lass ihn nicht den Mülleimer sein, für Tage an denen du irgendwas in dich reinstopfst, weil du so frustriert bist.

Lasst uns uns selbst lieben und uns Gutes tun. Ich bin dabei und ihr?

Alles Liebe,

Silja

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

6 Kommentare

  1. Caroletta 2 Jahren vor

    Ein sehr motivierender Post. Danke dafür. Ich finde es so schwer, blöde Gewohnheiten abzulegen… Vielleicht gelingt’s mir ja ab HEUTE 🙂

    • Autor
      Silja 2 Jahren vor

      Hi Caroletta,
      ach das ist für uns alle schwer.Dran bleiben und immer wieder probieren. Es gibt selten den einen Schalter, den wir umlegen können. Danke dir für deine Rückmeldung 🙂 ich freu mich sehr. Liebe Grüße und bis bald,
      Silja

  2. Christina 2 Jahren vor

    Liebe Silja,

    ein Hoch auf uns und unseren Körper. Und auf diesen mitreisenden Post. Wieder einmal wundervoll geschrieben. Danke.

    Von Herzen
    Christina

    • Autor
      Silja 2 Jahren vor

      Hallo liebe Christina,
      danke dir für deinen Kommentar 🙂 freu ich mich gerade sehr. Und ja! Ein Hoch auf uns und unsere Körper 🙂
      Liebe Grüße
      Silja

  3. Michaela 1 Jahr vor

    Liebe Silja, danke für diesen und viele Deiner anderen Posts. Seit kurzem habe ich Deinen Blog entdeckt und kann mich kaum satt lesen. Das was Du schreibst rüttelt wach und motiviert 🙂 Danke dafür!

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Liebe Michaela,
      das ist aber schön. Danke dir ! Ich freu mich, dass Glücksplanet dir gefällt und sage dann mal bis bald 🙂
      Liebe Grüße
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*