Wunderbarer Apfelkuchen – vegan, vollkornig und ohne weißen Zucker

Wunderbarer Apfelkuchen – vegan, vollkornig und ohne weißen Zucker

Es gibt ihn, den wunderbaren Apfelkuchen – vegan, vollkornig und ganz ohne weißen Zucker

Passend zur kühleren Jahreszeit gibts einen Apfelkuchen. Apfelkuchen geht ja immer und gerade jetzt, wo die Ernten des Sommers überall herumliegen, ist er genau das Richtige. Ich finde ja, so ein leicht zimtiger, weicher, warmer Apfelkuchen hat etwas sehr tröstendes – also genau passend für die Herbsttage, die so grau daherkommen, dass man sich am liebsten die Decke über den Kopf ziehen will.

Warum dieser Apfelkuchen besonders ist

Der wunderbare Apfelkuchen ist allerdings keine genaue Kopie der Apfelkuchen meiner Kindheit. Er erinnert daran, aber seine Zutaten sind ein wenig anders und (natürlich) ist ein bisschen leckerer, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Der Geschmacksunterschied liegt natürlich an den Zutaten. Zucker wird in seiner weißen, raffinierten Form bei uns seit einiger Zeit möglichst vermieden. Darum steckt er hier nicht drin, sondern nur seine natürlich süße Variante Ahornsirup. Außerdem noch drin ist Vollkornmehl. Das enthält viel mehr Nährstoffe als das profane weiße Mehl, es sättigt länger und schmeckt auch irgendwie kerniger, was hier Sinn macht.  Nicht zu erwähnen muss ich, dass der Kuchen natürlich vegan ist, was sonst.  Vor allem aber ist er fluffig, fruchtig, leicht zimtig und, seufz, einfach lecker. Probier ihn aus!

Apfelkuchen

Du brauchst:

  • 4-5 Äpfel (am besten Bio)
  • 125 ml gutes Pflanzenöl und 1 TL
  • 150 ml Sojamilch
  • 160 ml Ahornsirup
  • 250 gr. Dinkelvollkornmehl
  • eine Prise Salz
  • 2-3 TL Zimt (je nachdem wie zimtig du es magst)
  • 3 TL Backpulver (leicht gehäuft)

Und so gehts:

  • Äpfel schälen, entkernen und in Viertel oder Achtel schneiden
  • Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen
  • Alle flüssigen Zutaten vermengen
  • Mehl mit dem Salz, dem Zimt und dem Backpulver vermengen
  • Alles zusammen rühren bis ein sämiger Teig entstanden ist
  • Eine Form (Springform) einfetten (Öl oder Margarine mit einem Stück Küchenpapier verteilen)
  • Teig einfüllen
  • Apfelstücke oben auflegen, ein wenig eindrücken und schön eng aneinander legen
  • Auf der mittleren Höhe ca 50 – 65 Min backen
  • Rausnehmen, abkühlen lassen, Form öffnen und genießen

Ich mag ihn sehr, du musst allerdings den richtigen Moment zum rausholen finden. Dann, wenn der Kuchen noch fluffig ist und nicht trocken, aber nicht mehr klitschig innen. Mit einem Holzstäbchen-Test (reinstechen, wenn nix mehr dranhängt ist er gut) gehts aber leicht.

Viel Spaß beim backen und guten Hunger!

Silja

PS: And for my lovely English people: Here you go:

Applecake – without white sugar, vegan and with wholemeal grains

You need:

  • 4-5 apples (organic is best choice)
  • 125 ml vegetable oil
  • 150 ml soy milk
  • 160 ml maple syrup
  • 250 gr whole spelt flour
  • a little bit salt
  • 2-3 table spoons of cinnamon
  • 3 table spoons baking powder

And this is how it works:

  • preheat the oven to 175 Grad Celcius
  • peel the apple and slice them into quarters
  • combine all the liquid ingredients
  • combine all the other stuff (except apples)
  • combine those two together until you have a nice dough
  • put some oil into a cake pan and then put the duff in
  • apples on top and into the oven for about 50 – 65 minutes
  • the hardest part is to take out the cake when its still fluffy but done – so you may use a little wooden pin to check out if your cake is ready
  • let it cool down and then: Enjoy

I hope you´ll like it. Let me know in the comments, if I make any mistakes writing in English – I am not used to it 🙂

And: Thanks to Catherine for helping me writing better English 🙂

Lots of love,

Silja

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Der wird sofort ausprobiert! ?

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Ja klar du Backfee, hab deine neuen Rezepte auch schon hier liegen 🙂 bin gespannt, wie er dir schmeckt 🙂

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*