Vegane Leckerei: Gnocchi mit Pilzrahm

Vegane Leckerei: Gnocchi mit Pilzrahm

Vegan und lecker: Gnocchi mit Pilzrahm

Der Herbst ist da und er ist erfreulich sonnig, weshalb die Eintöpfe noch ein paar Tage warten können. Stattdessen hatte ich neulich Lust auf ein spätsommerliches Geschmacksfeuerwerk. Simpel sollte es sein, mich glücklich und satt zurück lassen und außerdem mit einem Hauch von Sommer im Geschmack. Und da nun überall auf dem Markt und Laden die Pilze nur so herumliegen, schienen mir die kleinen Goldstücke genau das Richtige. Der Fenchel, der bis dato ein tristes Dasein in unserem Kühlschrank fristete, gesellte ich dazu und gibt den erdigen Pilzen einen schönen, frischen Gegenpol. Was auch für den Stangensellerie gilt. Durch die zwei und den Rahm schmecken diese Gnocchi übrigens ganz anders als die Pfifferling-Salbei- Gnocchi, die ihr hier findet.

Wieso Pilze gut tun

Es macht sowieso Sinn viel Pilze zu essen, sie sind nämlich ganz schön gesund. Diese wunderbaren kleinen Dinger versorgen uns mit ordentlich Ballaststoffen, gelten als Kalium – und Eiweißreich, bringen uns Selen, Zink, Vitamin A sowie B in den Organismus und sollen sogar vor Krebserkrankungen schützen. Neben all dem mag ich sie einfach gerne. Jetzt, im Herbst, wo es ausgefallenere Pilzsorten gibt, kann man herrlich experimentieren und Unterschiede rausschmecken. Daher: Was auch immer du findest auf dem Markt oder im Lieblingsladen: Schlepp die Pilze nach Hause und probier sie aus! Zum Beispiel für dieses Rezept:

Du brauchst (für eine sehr hungrige oder zwei nicht so hungrige Personen):

  • Ein Paket vegane Gnocchi aus der Kühltheke
  • Ein Paket Hafer-Cuisine oder andere vegane Sahnealternativen
  • 2 – 3 große Handvoll Pilze
  • 2 Stangen Sellerie, gewaschen und geschnitten
  • 1 kleine Fenchelknolle, gewaschen und geschnitten
  • 1 kleine weiße Zwiebel, geschält und kleingehackt
  • 1 – 2 EL gutes Bratöl
  • Eine Prise Kräuter der Provence, Pfeffer und Salz
  • Worcestersauce
  • Eventuell etwas Zitrone oder ein paar Blätter glatte Petersilie

Und so gehts:

  • Gnocchi nach Packungsanleitung in etwas Öl sanft anbraten und zur Seite stellen
  • Pilze putzen, kleinschneiden und auf mittlerer Hitze anbraten
  • Wenn die Pilze goldig werden, Zwiebel dazugeben und mitbraten
  • Wenn die Zwiebel glasig ist, Sellerie,Kräuter und Fenchel dazugeben und ebenfalls mitbraten (ca. 2 Minuten)
  • Mit Hafer-Sahne ablöschen und Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Worcestersauce würzen
  • Gnocchi hinzugeben, umrühren und nochmal abschmecken
  • Servieren mit einem kleinen Schuss frischen Zitronensaft oder etwas glatte Petersilie oder einfach so 🙂

Guten Appetit ihr Lieben – genießt den Herbst!

Silja

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*