To Do Liste Mai – bereit für den Lieblingsmonat

To Do Liste Mai – bereit für den Lieblingsmonat

To Do Liste Mai – bereit für den Lieblingsmonat

Es ist Mai und damit sind wir in meinem absoluten Lieblingsmonat angekommen. Nicht nur, weil es mein Geburtstagsmonat ist, im Mai ist auch einfach das schönste Wetter. Oft ist der Himmel klar, die Sonne scheint und wenn man Glück hat summt ein kleines Bienchen vorbei. Zudem blüht alles und sieht fabelhaft aus. Man selbst übrigens auch ein wenig, denn die ersten Sonnenstrahlen des launischen Aprils habe schon ihre Spuren hinterlassen. Diesen Mai will ich übrigens, ab genau heute, bis zum Ende des Monats mein Leben feiern. Ich meine, ist ja halt der Geburtstagsmonat und Rohkostgöttin Mimi Kirk (s.u.) rät immerhin auch dazu. Also von daher bin ich in bester Gesellschaft. Im Mai werde ich also…

Für stetig frische Pfingstrosen sorgen

Die gibts nämlich auch nur jetzt und sie sind so wunderschön. Seufz. Wie diese dicken Puschel auf den (im Verhältnis) dünnen Stielen sitzen? Pfingstrosen haben etwas mondändes und erinnern mich gleichzeitig an Omas Garten. Die perfekte Mischung. Ich plane daher meine Instastories mit Pfingstrosen zu schwemmen. Einfach so. Weil ichs kann – und weil halt Mai ist.

Jeden Tag einen Moment

…lang für bewussten Genuss sorgen allerdings mit etwas, was ich sonst nicht machen würde. Oder mir nicht so gönne. Oder denke, dafür wäre jetzt keine Zeit. Oder oder oder.Geplant ist:

  • mindestens ein Wannenbad am Morgen zu nehmen
  • ein neues, ausgefallenes Rezept auszuprobieren
  • einen Schnulzenroman in der Sonne zu lesen
  • mir etwas Neues kaufen (und kein schlechtes Gewissen zu haben)
  • früher (ja, noch früher) Feierabend machen, um bewusst im Wald spazieren zu gehen
  • mit meinem Sohn um die Wette zu schaukeln 
  • Tomaten auf dem Balkon anzupflanzen
  • ein Glas eiskalten Rosé am Nachmittag zu genießen
  • einen Tanzkurs zu suchen (welchen weiß ich noch nicht, kann auch online sein)
  • …was mir noch einfällt einfach zu machen.

Wieso raus aus dem Trott eine gute Idee ist

Als ich neulich für die heute endende Instagramchallenge überlegt habe, was ich mag und wie ich mich selbst verwöhne, ist mir aufgefallen, wie viel ich ‚funktioniere‘. Gerade jetzt, wo die letzten Wochen in meinem bisherigen Job anstehen, ich viel Vorfreude und einen Hauch Angst vor der kommenden Zeit der Freiheit, Kreativität und finanziellen Unberechenbarkeit habe, sind meine Tage voll. Ich stopf sie mir voll. Ich will Projekte und Planungen, Familie und Freizeit, alten Job und neue Ideen unter einen Hut kriegen. Ich renne. Schon wieder. Und das, obwohl ich es gar nicht will. Dazu kommt, dass meine vorhandenen Verwöhnmomente (Meditation, Yoga, durchatmen) ziemlich routiniert sind. Was die Freude dämpfen kann, auch wenn sie alle gut tun. Ich bin also bereit für Neues! Für all das, was ich mir ausmale, wenn ich manchmal renne. Das zu tun, wovon ich sonst immer nur träume. All den Quatsch. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Making memories: Stockholm

Eine neue Stadt wird erkundet! Was auch Luxus ist und immer wieder magisch. In Stockholm war ich nur als Kind und kann mich nicht erinnern. Daher freu ich mich auf rumbummeln und schauen und genießen und das alles mit lieben Freunden. Ach ja, und auf die wunderschönen Menschen dort! Meine Freundin ist der Ansicht, dass es wirklich auffällig ist. Irgendwann, so ihre Befürchtung, wird es  nicht mehr auszuhalten sein, denn immerhin vererben die Stockholmer ihre Schönheit ja weiter und weiter. Der Gedanke ist fabelhaft! Es ist daher nur gut und richtig, dass ich jetzt nach Stockholm fahre. Also, wo es noch auszuhalten ist, meine ich. (Wer Tipps hat, ich freu mich)

Sport

Die Erkältung ist ausgestanden. Daher werde ich weiter an meinem Sportprogramm und der gesunden Ernährung tüfteln. Ehrlich gesagt habe ich fast ein wenig ein schlechtes Gewissen es „Programm“ zu nennen, aber nachdem ich  hier schon so laut getönt habe, hört es sich irgendwie besser an. Wie ein ausgecheckter Plan, den ich habe. Aber ich will ehrlich sein – eigentlich gehts nur um ein wenig aus-der-Puste kommen. HIIT, Trampolin und Joggingschuhe sollen wieder mehr meine Freunde werden, denn so richtig viel ist hier in den letzten Monaten nicht passiert. Was dazu führte, dass ich neulich, beim obligatorischen Sprint zum Zug, mal wieder so dermaßen im Eimer war, dass es wirklich Zeit wird. Echt jetzt. Ich hab auch Lust. (Spürt ihr meine Motivation?)

Mai-Liebe

Der Mai wird also gefeiert und den schönen Dingen gewidmet. Neben anderen spannenden Sachen, die los sein werden. Unter Hochdruck arbeite ich mit lieben Freunden an einem Planer für 2019 und bin so gespannt, ob sich unser Projekt realisieren wird. Außerdem wird es in den nächsten zwei Monaten endlich ein ersten kleines Onlinetraining mit mir geben – und ich freu mich total darauf. Und ich bin neugierig: Wozu habt ihr Lust? Gibt es Pläne? Ideen? Wie immer freu ich mich auf Inspirationen, Gedanken und mehr. Lasst von euch hören, ist mir immer wieder ein Fest euch besser kennen zu lernen.

Alles Liebe,

Silja

PS:

Das wunderschöne, fröhliche Foto ist eingefangen von Miriam Dierks. (Werbung)

PPS:

Das Buch, was mir neben einer Menge toller Rezepte auch die Geburtstagsmonats-Idee beschert hat:

Wie immer gilt: Super gerne im Lieblings-Buchladen einkaufen ( -oder über den Link bestellen (dann profitiere ich ein wenig))

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

6 Kommentare

  1. Martin Thörmer 2 Monaten vor

    Hallo Silja,

    ‚funktionieren‘ ist in der Tat ein schreckliches Wort für mich geworden. Auch dann wenn ich mich dabei erwische dies immer mal wieder von mir oder meinem Partner abzuverlangen. Ich arbeite dran und versuche mir nicht gleich alles auf einmal recht machen zu wollen. Das klappt nämlich wirklich nicht und volle Power ist auch gar nicht durchzuhalten.

    Dein Blog begeistert mich. Es ist nicht nur die Themenwahl, sondern auch Dein Schreibstil und das Layout. Dabei bin ich gespannt wohin Deine Reise geht und wünsche Dir viel Power und Spaß dabei. Online-Kurs? Uii, da bin ja neugierig.

    Kennst Du Fitnessblender.com? Daniel und Kelly betreiben ihre Seite und den zugehörigen YouTube-Kanal in Eigenregie aus ihrer Garage heraus. Ein sehr symphatisches Pärchen mit toller Einstellung zum Sport und Gesundheit.

    Beste Grüße von Balkonien,
    Martin

    • Autor
      Silja 2 Monaten vor

      Lieber Martin,
      danke dir! Ich freu mich sehr, dass du hier Spaß hast und nein, die zwei kenne ich noch nicht. Werden aber angeschaut. Danke dir für den Tipp.
      Alles Liebe und hab einen guten Tag,
      Silja

  2. Katrin 2 Monaten vor

    Das klingt doch wirklich wunderbar!!! Dann wünsche ich Dir hiermit einen grandiosen Mai. Er muss eindeutig gefeiert werden. Herzliche Grüße, Katrin

    • Autor
      Silja 2 Monaten vor

      Du Liebe!
      Danke dir und liebste Grüße
      Silja

  3. Katja 2 Monaten vor

    Hallo liebe Silja,

    der Mai ist auch mein absoluter Lieblingsmonat…ist nämlich auch mein Geburtstagsmonat. 🙂
    Für den Schnulzenroman, den du lesen möchtest, kann ich Dir einen Tip geben: Karma im Kaffee. Absolut herrlich. Es handelt von einer Frau, die auf Bali eine Yogalehrerausbildung macht. Echt witzig, schnulzig, einfach zum Weglesen. 🙂

    Hab noch eine tolle Woche,
    liebe Grüße,
    Katja.

    • Autor
      Silja 2 Monaten vor

      Liebe Katja!
      Wie schön! Dann feier auch schön und das Buch wird natürlich angeschaut.
      Danke für den Tipp.
      Ganz liebe Grüße und bis bald,

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*