To Do Liste Juni

To Do Liste Juni

To Do Liste Juni

Der Sommer kommt in Riesenschritten, gab es doch im Mai schon Tage in Flip Flops (nein, nicht im Büro), laue Abende auf dem heimischen Balkon und die erste Nicecream der Saison. Nach einem so sommerlichen Geburtstags-Mai bin ich bereit für einen noch aufregenderen Sommer-Juni. Und ich weiß schon, dass er es in sich haben wird, denn ich hab tolle Sachen vor! Richtige Meilensteine liegen vor mir und ich freu mich auf den ein oder anderen, der mich vielleicht ein Stück begleiten wird? Aber schau selbst:

Meine jährliche Yogainfusion

Ich starte in den Juni mit der Yogaconference in Köln. Erst werde ich die bezaubernde Katchie Ananda einen Tag lang im Intensivworkshop erleben und dann den Samstag durch die Workshops gondeln. Hach, ich freu mich auf all die neue Inspiration, jede Menge Yogaverrückte und viel Spaß auf der Matte. Über meine erste Yogaconference habe ich übrigens hier schon mal geschrieben – falls du noch überlegst, ob das was für dich sein könnte. Und ich bin neugierig: Wen werde ich treffen? Freu mich, wenn wir uns Hallo sagen 🙂

Ein Meilenstein

Im Juni gibt es zudem zwei wunderbare Meilensteine und einer davon dreht sich um Yoga! Wohoo! Meine Prüfung naht! Was verrückt ist,  denn als ich mich vor über einem Jahr für die 300 hrs Plus Ausbildung bei Lord Vishnus Couch in Köln angemeldet habe, schien dieser Tag unendlich fern. Neun Ausbildungswochenenden mit zum Teil wunderbaren Lehrern wie Christiane Wolff , Amy Heger oder Nicole Bongartz lagen vor mir und dazu zwei kernige Intensivwochen. Nun wartet nur noch die abschließende Prüfungsintensivwoche auf mich und ich freu mich riesig am 20. Juni (bitte Daumen ruhig drücken) meinen Prüfungsworkshop in Köln zu halten. Wer Lust hat: Der Workshop ist auch für Nicht-Couchies for free und ich freu mich auf jeden, der mich im belgischen Viertel besuchen kommt. Die Daten sind: 20.6. – ganze 90 Minuten „Shine your light“ von 11.45 – 13.15 h! Sagte ich schon, dass ich aufgeregt bin?

Das Herz hüpfen lassen

Außerdem kommt mich diesen Monat meine amerikanische Gastfamilie aus Schülerzeiten besuchen. Seattle meets Ruhrpott sozusagen. Bis in den Juli ziehen sich die Stippvisiten von einzelnen Familienteilen (ich habe drei Gastschwestern, die alle mit Familie anreisen). Ich freu mich vor allem aber, dass meine nun schon 80 Jährige Gastmutter uns eine ganze Woche lang besuchen wird. Quatschen, schöne Ecken zeigen und sich drücken – all das steht oben auf meiner Liste (funktioniert übrigens auch bestens mit Freunden und Familie, die um die Ecke wohnen). Ich will daher das Herz hüpfen lassen! Freunde und Familie sehen ist wunderbar, oder?

28.6. – das Neue und das Alte feiern

Wo wir bei einem weiteren Riesen-Meilenstein wären: Mein letzter Arbeitstag im Angestelltenverhältnis ist nun auch viel schneller da, als ich es  dachte. Nach meiner Kündigung schien mir die Zeit noch endlos weit – aber sie rast! Also wird am 28. erst im Job und später Zuhause gefeiert, gelacht, Danke gesagt und das Neue willkommen heißen. Auch wenn ich sehr aufgeregt bin, freue ich mich auf den neuen Abschnitt und kann es irgendwie auch (noch) nicht ganz glauben. All die Zeit für tolle neue Projekte, wie eine besondere Yogalehrerausbildung, die ich mit Vanessa von Om Shanti in Ratingen durchführen werde, Buchprojekte, Kalender, Onlinetrainings und jede Menge Workshops – hui, das wird alles ganz schön aufregend im neuen Lebensabschnitt!

Zürich anschauen

Und das Reisen darf natürlich nicht vergessen werden! Nachdem mich Marburg und Stockholm begeistert haben (Post folgt) wird im Juni Hamburg und Zürich bereist. Ich werd mir die Ohren bei den Foo Fighters durchpusten lassen und in Zürich ein Wiedersehen mit allen amerikanischen Familienmitgliedern (s.o.) feiern. Kurzreisen sind daher nun offiziell mein neues Hobby und ich werd euch mit einem Bericht versorgen – zumindest für Zürich ist das versprochen! Wieder gilt: Wer Tipps hat: In Stockholm waren eure Ideen Gold wert. Daher schreibt mir gerne, was ich in Zürich nicht verpassen darf. Ich freu mich darauf.

Find mich am See

Neben all der Aufregung, die dieser Monat mit sich bringen wird, will ich Ausgleich am See finden. Ich mag es, durch das weiche Wasser zu schwimmen und danach in der Sonne auf der Wiese zu trocknen. Ich mag mit meinem Sohn albern und mit Freunden quatschen. Im Halbschatten über einem guten Buch (zum Beispiel dem Buch des Monats) eindösen und danach ein Stück Wassermelone naschen. Am See steht die Zeit immer ein bisschen still. Er beruhigt mich. Gepriesen seien daher die Schwimmvereine, die so einen Luxus möglich machen.

Juni-Vibes

Was steht denn bei euch an im schönen Juni? Habt ihr tolle Pläne? Werdet ihr die Sonne genießen und die Seele ein wenig baumeln lassen oder strotzt ihr vor Tatendrang und lasst euch ein wenig durchschütteln? Am besten gefällt mir ja eine ausgewogenen Mischung von beidem – auch wenn ich es (noch) nicht immer hinkriege. Ich wünsch uns allen auf jeden Fall eine tolle Zeit. Fühlt euch gedrückt und machts euch schön,

Silja

PS: Alle Verlinkungen sind unentgeltlich und einfach da, damit ihr wisst wo und wen ich meine.

PPS: Die wunderbaren Fotos von mir hat wieder mal Miriam von Liebäugeln gemacht (und da ich sie hier nenne schreibe ich mal: Werbung)

 

 

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

7 Kommentare

  1. Petra Kunath 3 Wochen vor

    Hallo Silja,
    Schön wie natürlich du schreibst ich bin Begeistert vom Glücks Planet 💚 Ich konnte mich in vielem wieder entdeckten und finde vieles was Inspiriert!
    Ich hab mit dem 6- Minuten Tagebuch angefangen und für Juni steht mehr Meditation an. Am besten täglich😉 Auch bei mir steht einige Dinge an und ich werde tolle Workshops zum Thema (Vegetarisch) Orientalisches Küche in Berchtesgaden besuchen und dann noch einen Kräuterkurs in Österreich besuchen. Es ist sehr spannend für mich da ich zum ersten mal selbst mit dem Auto unterwegs bin. Führerschein erst im November gemacht 😅😍 mit fast 45 Jahren weil ich nie den Mut aufgebracht habe. Und ich setzte meine Ausbildung als Gesundheitsberater fort. Also da wird’s nicht Langweilig. Ich freu mich schon auf neue Inspiration😊 ganz 💚-lich Petra

    • Autor
      Silja 3 Wochen vor

      Liebe Petra,
      das sind ja tolle Pläne! Ich freu mich sehr für dich. Viel Spaß bei allem und so toll, dass du dich traust Auto zu fahren.
      Hab ganz viel Freude!
      Freu mich weiter mit dir in Kontakt zu bleiben und schick dir liebe Grüße
      Silja

  2. Nina 3 Wochen vor

    Und falls du in Zürich ein kleinbisschen Zeit findest für einen Kaffee-Schwatz mit mir, würde es mich unendlich freuen, dich endlich off-Skype kennenzulernen 🙂
    Meld dich doch, falls du Zeit hast!

  3. Milla 1 Woche vor

    Liebe Silja, da eine meiner besten Freundinnen in Zürich lebt, bin ich öfters da und kann dir das libanesische Restaurant le Cèdre nur wärmstens empfehlen, es hat viele tolle vegane Speisen auf der Karte und ist einfach unfassbar lecker 🙂 es ist jedes Mal ein Muss wenn ich in Zürich bin!!! Ausserdem liebe ich den kleine Shop Change Maker, da hat es nur nachhaltige und wunderschöne Sachen 🙂 da hat jedes Produkt seine Geschichte! und ansonsten ab an den See, Zürich ist einfach eine wunderschöne Stadt, ich wünsche dir eine wundervolle Zeit 🙂

    • Autor
      Silja 1 Woche vor

      Liebe Milla,
      das sind ja tolle Tipps! Danke dir! Freu mich sehr sie auszuprobieren.
      Liebste Grüße
      Silja

  4. Judith 1 Woche vor

    Hier noch ein paar Tipps für mein schönes Züri: Nachts einen Drink in der Sternwarte (Bar Jules Verne), ein Besuch auf dem Lindenhof oder zu Fuss das Grossmünster entdecken, Kaffee im Primetime mit Blick über ganze Stadt, Aussicht geniessen beim Restaurant die Weid, bei schönem Wetter ein Besuch im Chinagarten (wenn man/frau das mag), alter botanischer Garten, Einkaufen im Viadukt oder auch Europaallee, Schifffahrt auf dem Zürisee ist auch toll, durchs Niederdorf bummeln, mit Polybahn zur Polyterasse… und und und… Das Restaurant la Cédre kann ich ebenfalls empfehlen, das ist super. 🙂
    Falls du noch mehr Tipps brauchst einfach schreiben…
    Liebe Grüsse
    Judith

    • Autor
      Silja 1 Woche vor

      Liebe Judith,
      das sind so tolle Tipps! Ganz lieben dank dafür – so cool!
      Kommt alles auf die Liste,
      Liebste Grüße

      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*