To Do Liste August

To Do Liste August

To Do Liste August – Hitzefrei (Werbung für eigene Projekte)

Ihr Lieben, mir ist heiß und das, trotz Eiskaffee und Seebesuchen. Außerdem war der Juli samt August ganz schön atemlos. Viele Dinge sind passiert und ich bin noch gar nicht so richtig angekommen, im neuen Leben als Selbstständige. Daher wird es Zeit einen Moment durchzuatmen und das sieht so aus:

Zeit für Meer

Wenn in unserer Wohnung die Handwerker wüten, um die heimische Badeoase zu verschönern, werden wir jetzt schnell ans Meer fliehen. Nicht alle, aber immerhin ein Teil meiner liebreizenden Familie (während der Rest netterweise das Heim im Blick behält). Das Hotel kennen wir aus diversen Urlauben (ja, wir neigen zum Gewohnheitsurlaub), den Strand auch. Was wunderbar ist, denn so weiß ich genau, was ich machen werde. Um den Spannungsbogen für euch nicht zu sehr zu strapazieren, sei verraten: Ich wechsle mein Tagesprogramm virtuos ab zwischen essen, baden, sonnen, lesen, Yoga, essen, … ihr wisst Bescheid. Ich werde also, mal abgesehen von ein paar kleineren Aufgaben (s.u.), maximal entspannen und freu mich wie verrückt darauf.

Count your blessings

Wo wir beim nächsten Part wären: Was alles passiert ist in den letzten Wochen! Der Post hierzu folgt noch und ich glaube, ich brauche ihn, um zu verarbeiten und zu schauen, wie es mir so geht. Die Dinge entwickeln/ verändern/ rasen hier in einer Affengeschwindigkeit und so will ich im August einen Moment des Innehaltens widmen, um dankbar zu sein. Nachvollziehen, was alles passiert ist und mich über alles freuen. Ich will mir anschauen, was war und fühlen, was jetzt ist – bevor es schwungvoll weitergehen darf.

Lesen

Die Urlaubslektüre steht fest (s.u.). Ich bin gespannt auf die Mischung und frag mich mal wieder, ob das für 14 Tage vielleicht etwas überdimensioniert ist? Andererseits, gibt es etwas Schöneres, als sich von Buch zu Buch zu bewegen und die Gedanken dazu durch den Kopf tröpfeln zu lassen? Ich freu mich auf lesen, liegen, schlafen. Hach, wiederhole ich mich?

Schwimmmeditation

Noch eine letzte Sache zum Urlaub: Ich plane verschärft die jährliche Schwimmmeditation zu verfolgen. Wer sie noch nicht kennt, es ist simpel: Ziehe eine Schwimmbrille an (zumindest, wenn du wie ich Kontaktlinsenträger bist) und schwimm los. Ich liebe das Brustschwimmen – auch weil ich so ein wirklich schlechter Kraulschwimmen bin. Der Rhythmus ist wunderbar: Luft holen, eintauchen, das Wasser um sich sehen und sich, mit einem tiefen Ausatmer, durch das Wasser gleiten lassen. Unter Wasser sind die Geräusche anders. Man hört das Atmen, die Bläschen der Luft und der ganze Körper fühlt. Vor lauter Vorfreude habe ich schonmal eine neue Schwimmbrille geleistet.

In aufregenden Plänen schwelgen

Im August und damit auch im Urlaub werden zudem zwei magische Meilensteine weiter entwickelt: Einmal natürlich das Glückstraining, was am 1.9. online gehen soll. Es wird, in vier kleinen Modulen, genau das teilen, was mir am meisten geholfen hat, fröhlicher und leichter durchs Leben zu gehen. Und ich freue mich auf die weitere Planung mit Vanessa, denn wir führen 2019 unser erstes 300 hrs Basis Yoga Teacher Training  Learn & Rise durch und es wird sehr besonders. Wenn du neugierig bist, schau mal rein. Ich werde derweil weiter mit Vanessa verfeinern, wie wir Wissen, Individualität, Gemeinschaft und Freude am besten fördern können.

Yin Yoga

Letzter Punkt auf der To Do Liste. Der Supermann an meiner Seite ahnt noch nichts vom dicken (und wunderschönen) Yin Yoga Buch (s.u.) in unserem Gepäck und ich hoffe, ich muss am Flughafen nicht wieder umpacken. Aber das Buch muss einfach mit. Bisher bin ich ein solcher Vinyasa-Liebhaber. Die Musik, der Flow, die Kraft – ich kann einfach perfekt abschalten, wenn ich eine feine Vinyasa Yoga Klasse besuche. Als ich jedoch den Titel des Buches  sah, hat es mich gleich gepackt. Dieses Buch wird daher, für ein paar neue Erkenntnisse, nicht nur gelesen sondern auch er- (oder sagt man be-?) übt. Hach und seufz.

Was steht bei euch an? Urlaube oder Balkon? Schwitzen oder Genießen? Schattenplatz oder Sonnendeck? Ich bin gespannt und freu mich auf all die schönen Inspirationen für August. Lasst einen Kommentar da!

Liebste Grüße

Silja

PS: Hier all die Bücher, die ihren Weg in meinen Koffer gefunden haben:

All time Klassiker:

Und dieses hier :

Das wollte ich auch endlich mal lesen:

Und natürlich der neue Yin Yoga Schatz:

PPS: Alle Links landen bei Amazon und ich profitiere ein wenig. Noch viel besser ist es jedoch die Bücher im Laden um die Ecke zu ordern. Viel Spaß dabei 🙂

PPPS: Die schönen Bilder mit dem blauen Kleid sind natürlich von Miriam Dierks,  Liebäugeln  (Werbung, unbezahlt).

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

3 Kommentare

  1. Bine 4 Monaten vor

    Liebe Silja,
    ich wünsche dir einen erholsamen Urlaub mit ganz viel Zeit zum Schwimmmeditieren, lesen, Familie geniessen, erholen.
    Ich darf noch eine Woche arbeiten und dann geht’s ab in den Norden.
    Hab‘ es fein ❤
    Sommerliche Grüsse
    Bine

    • Autor
      Silja 4 Monaten vor

      Liebe Bine,
      Vielen Dank. Genauso werden wir es machen und ich wünsch dir auch schöne Tage vor und im Urlaub.
      Fühl dich gedrückt
      Silja

  2. Isa 4 Monaten vor

    Die Hütte hab ich im letzten Urlaub auch endlich gelesen – halt n Taschentuch bereit 😉

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*