To Do Liste August – all die Dinge, die jetzt dran sind

To Do Liste August – all die Dinge, die jetzt dran sind

To Do Liste August – all die Dinge, die jetzt dran sind

Jeder Monat hat so seinen besonderen Charme und den gilt es zu feiern! Daher gibts ab jetzt die schönen Dinge eines Monats in einer feschen Liste. All das, was ich Lust habe zu tun. Meine Hoffnung ist, dass ich dann auch nichts vergesse und  mir bewusst werde, wo ich gerade bin. August macht den Anfang. Immerhin ist er der Monat des Sommers, der warmen Tage und manchmal sogar schwüle Nächte. Ein paar Gewitter vielleicht und hoffentlich jede Menge Zeit für entspannte Urlaubsgefühle – selbst im Alltag. Wer ist dabei?

Der Charme der To Do Listen

Dies ist allerdings eine ganz persönliche Liste. Eventuell willst du ganz andere Dinge angehen und das ist gut so. Immerhin ist es unsere Sache, wie wir unsere Zeit verbringen. Schade wäre ja nur, wenn wir Monat um Monat gleichförmig leben würden. Dann würde unser Alltag dahin plätschern und irgendwann wäre es Weihnachten und wir würden uns fragen, wo das Jahr geblieben ist. Huch. Kennst du das? Passiert mir nämlich immer mal wieder. Je älter ich werde (Klischee olé) – die Zeit rast! Daher ab jetzt also To Do Listen. Ich bin gespannt, ob das was ändert. Ich wünsch mir mehr Achtsamkeit für den Monat, für die Besonderheiten und Chancen. Ich will mein Wahrnehmung schärfen für die Wunder. Einfach, weil es gut tun wird. Ich kann es fühlen. Ich will mich noch mehr freuen, es bewusster einatmen und die Momente feiern. Los gehts.

To Do Liste: Ich freu mich im August auf …

Lange auf einen See schauen

Für alle die in Hektik sind, an denen das Leben vorbei rauscht: Nimm dir eine halbe Stunde Zeit. Fahr zu einem See. Setz dich hin. Schau. Mach sonst nichts. Echt. Gar nichts. Zeit tröpfelt plötzlich. Man sieht Wasserläufer, Fische, vielleicht ein paar Libellen. Warme Luft atmen. Ankommen. So schön.

Neue Sommerfruchtkreationen ausprobieren

Dies ist der Monat, da gibt es sie alle! Diese Beeren und Obstsorten (sammeln ist auch eine gute Sache im August) zusammenwerfen. Wie schmecken wohl Wassermelone, frische Minze und Blaubeeren zusammen? Eben – weiß ich auch nicht, werd ich aber probieren. Oder Pfirsiche mit Orangenfilets? Genau.

Sternschnuppen suchen

Auf den Sommerlisten anderer Leute mag „draußen schlafen“ stehen. Hm. Hier nicht. Ich liebe es drinnen zu schlafen, hinter offenen Fenstern mit Moskitonetzen und mit dem Bad gleich nebenan. Allen Naturkindern also viel Spaß – ich bin da leider raus. Was ich aber liebe, ist abends lange draußen zu sitzen oder zu liegen. Nach oben zu schauen. Sterne anschauen und darüber staunen, wie klein man sich plötzlich fühlt. Und ist dann noch jemand so aufgeregt, wenn plötzlich eine Sternschnuppe kommt? Ha! Ich liebe es.

Ein Fußpeeling – Fußpflegegedöns machen

Als ich neulich auf Jennys schönem Blog I love Spa gestromert bin, sah ich dieses Rezept für DIY Sugar-Scrubs, also selbstgemachte Peelingwürfelchen. Toll! Ich will das machen und stelle mir vor, wie ich damit meine Füße pflege, danach werden sie noch ins Lieblingsöl gehüllt und strahlen dann am nächsten Sommertag aus den Sandalen nur so heraus. Tolle Sache und im Winter (wegen mangelnder Außenwirkung) nur halb so lustig.

Durch Sommerregen laufen

Ja, ambitionierte Menschen wollen gleich im Sommerregen tanzen. Geht auch. Mach ich vielleicht auch, wenn ich so richtig gut gelaunt bin (oder der 2. Gin Tonic mir zu Kopf gestiegen ist). Will ich hier aber nicht festschreiben, denn vielleicht ist mir nur nach laufen. Durchs Warme gehen und dabei nass werden. Wenn der Regen nur so tröpfelt und man sich über die kleine Abkühlung freut. Haare feucht werden und irgendwie so ein Gefühl von „mir egal, ich hab trotzdem so viel Spaß“ entsteht. Ich glaub, ich bin ein Regen-Nerd.

Eine Sandburg bauen

Meine Söhne sind 22, 19 und 9. Zum Glück ist einer 9! Der baut noch. In ein paar Jahren werde ich fremde Kinder in den Sandkasten verfolgen, um einfach so bauen zu dürfen. Ich hab sofort ein Urlaubsgefühl – selbst wenn ich auf einem Spielplatz mitten in Duisburg sitze. Der Sand, vielleicht ein wenig von der Sonne gewärmt, eine Schippe und wenns ganz gut läuft etwas Wasser (dann pappt es ja viel schöner). Und ja, ich bin eine von denen, die die fertige Burg gerne mit Muscheln verziert. Und nein, in Duisburg findet man diese wiederum nicht auf Spielplätzen.

Auf einen Baum klettern

Ich versuche gerade die Höhenangst-verseuchte (und Coaching-unwillige) Familie zu einem Klettergarten zu zerren. Ich will auf einen Baum! Und keiner geht mit mir. Ok, vielleicht wird’s keine Palme wie im Bild, aber so was Grünes, Großes. Bis August wird daran gearbeitet, sonst sitz ich im Apfelbaum in Omas Garten. So!

Draußen Tischtennis spielen

Ha! Schon erledigt. Im Sommer macht Tischtennis am meisten Spaß. Ich erinnere mich an Schulferien auf Schulhöfen und Campingplätzen. Außerdem ist das ein Sport, der konditionell (ok, auf meinem Niveau gespielt) auch bei 30 Grad noch klar geht.

Ein untypisches Buch lesen

Ich habe mir ein Philosphiebuch gekauft (Tusch!). Nix Yoga, nix Selbsthilfe – ich will mal ein wenig quer lesen. Also diesen Monat Philosophie. Ich pack das Buch schon mal in die PS Leiste unten….falls jemand mit machen will. Bildung hat ja bekanntlich noch keinem geschadet. Mir also (wahrscheinlich) auch nicht.

Mit Freundinnen im Garten kühlen Rosé trinken

Bevor ich allerdings in die Versuchung komme, mich für den Oktober an einer Uni für Literaturwissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie einzuschreiben, genieß ich lieber schnell das Leben. Und es gibt kaum etwas Schöneres, als im Garten zu sitzen (Biergarten, Privatgarten, Balkongarten – mir ist alles recht) und dort ein Glas eiskalten Rosé mit den liebsten Girls der Stadt zu genießen. Die Gespräche sind wunderbar, im Glas schmeckt es herb nach Frucht und Sommer und die Nacht soll bitte nicht enden. (Und wer im Ruhrgebiet den richtigen Rosé noch sucht, schaut bitte bei Dominik vorbei.)

Glühwürmchen anschauen

Und an den anderen Abenden will ich gerne den Mann an meiner Seite rauszerren, seine Hand halten und ins Dunkle spazieren. Im Gebüsch und im Grünen flirren sie jetzt, wenn ich Glück habe. Glühwürmchen sind magisch.

Eine eiskalte Dusche mitten am Tag genießen

Es ist warm, schwül und man hält es kaum aus – fast will man über den Sommer schimpfen (aber verkneift es sich, weil man keine Spaßbremse und kein Dauerjammerer sein will) und kommt erhitzt nach Hause. Es gibt nichts Besseres als rein in die Dusche und Wasser marsch. Oh ich liebe das kalte Duschen sowieso – und es tut so gut, wenn man so richtig genervt von der Wärme ist. Ich hoffe, ich muss ganz viel duschen und schwimmen – einfach, weil der Sommer so gut ist.

Es sich schön machen

Darum gehts doch sowieso im Leben, oder? Dafür sorgen, dass es uns gut geht. Das Leben umarmen, wie es ist. Alles annehmen und das Beste draus machen. Die Feste feiern, wie sie fallen. Nicht auf schöneres Wetter, bessere Leute, Perfektion warten- jetzt leben. Hier genießen ist angesagt. Hinhorchen, was man liebt und genau das tun. Sich Zeit nehmen, Füße baumeln lassen.

Ach ich freu mich, dass August ist. Was habt ihr vor?

Alles Liebe,

Silja

PS: Für mich gehts ja im August auch in Urlaub. Meine Söhne hüten die Wohnung und Mann und der Jüngste fahren mit mir weit weit weg. Seattle ruft und ich bin so gespannt auf die Menschen dort, die ich vor 30 Jahren das letzte Mal im Schüleraustausch gesehen habe. Werde berichten. Und freu mich schon so. Was für ein toller Monat!

PPS: Für Reiseeindrücke schau dir einfach meine Instastories im August an.

PPPS: Das Buch, das die Silja bilden wird (also Hoffnung ist ja noch da):

 

 

 

 

 

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

8 Kommentare

  1. Christina 3 Monaten vor

    Liebe Silja,

    Eine tolle To Do Liste hast Du da. Ich bin ein Augustkind und liebe den August. Das Leben genießen und umarmen, wenn nicht im August wann dann. Mein To Do für August: die Seele baumeln lassen, die langen Sommerurlaubstage genießen( die wie Honig vom Löffel Tropfen – dieses Gefühl ist so toll), mich und meine Lieben verwöhnen ( Fußbad, Peeling, gutes Essen..) und mich von der Mondenergie beleben lassen und mehr darüber zu erfahren, Geburtstage feiern und das Leben, Seelenmomente achtsam genießen und einfach Sein. Ich wünsche Dir wundervolle Sommertage und einen schönen Urlaub in Seattle. Alles Liebe Christina

    • Autor
      Silja 3 Monaten vor

      Liebe Christina,
      das ist so ein schönes Bild mit dem Honig und dem Löffel – ja! Ich liebe deine Liste und wünsche dir wunderbare August -Tage,
      bis bald
      Silja

  2. Kathrin 3 Monaten vor

    Du liebe, was für eine tolle Idee! Ich werde mich gleich daran machen eine Monatsliste zu erstellen. Vielen Dank dafür
    Alles liebe und einen tollen August
    Kathrin

    • Autor
      Silja 3 Monaten vor

      Liebe Kathrin,
      jajaja und sag uns was drauf steht. Ich dank dir außerdem fürs liebe Feedback- bis bald und viele Grüße
      Silja

  3. Sophia 3 Monaten vor

    Das ist SO eine liebe Idee, die macht sofort spontan gute Laune! Ob ich konsequent genug bin, weiß ich noch nicht, alleine der Gedanke, da ein bissl mitzumachen, gefällt mir aber sofort.
    Danke für den Anschubbser, du hast nämlich völlig recht, die Zeit läuft so schnell… man könnt quasi glatt drauf vergessen, es sich gut gehen zu lassen.
    Ha! Danke
    Lieben Gruß
    Sophia

    • Autor
      Silja 3 Monaten vor

      Liebe Sophia,
      ja genau oder? Ich dachte auch… kann doch nicht sein, schon wieder August! Also besser wir genießen ihn ganz und gar. Freu mich, ass du dabei bist.
      Liebe Grüße
      Silja

  4. Tina S. 3 Monaten vor

    Ein wundervoller Post liebe Silja! Bei deinem Lesevorhaben sprang mein Herz gleich doppelt so hoch: Philosophie ist eine meiner ganz großen Leidenschaften und hilft mir im Leben ungemein! Oft denken Menschen, wenn sie von dieser Disziplin hören, dass es sich hierbei um etwas sehr Abstraktes handelt, aber dem ist nicht so. Im Gegenteil: Schon für die Philosophen der Antike stand die Frage nach dem guten Leben im Mittelpunkt. Ich bin sehr auf deine Meinung bezüglich dieser Lektüre gespannt! Lass es mich wissen, falls du weiteres Interesse verspürst, dich mit Philosophie zu beschäftigen 😉 Auf meiner To do Liste für den August steht: An meinem virtuellen Kunstprojekt arbeiten (dazu bald mehr auf Instagram ;), sowie LESEN LESEN LESEN und die aktive Wiederaufnahme meines (Tanz-)Trainings, das leider wegen der Hitze hier in Österreich etwas vernachlässigt wurde. Alles alles Liebe Tina

    • Autor
      Silja 3 Monaten vor

      Liebe Tina,
      vielen Dank! Und ja, ich meld mich auf jeden Fall wie es war. Danke für dein Angebot.
      Viel Spaß beim Tanzen und hab einen wunderbaren August!
      Alles Liebe
      Silja
      PS: Spannend mit der Kunst….

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*