Selbstgemachtes Granola mit Joghurtcreme

Selbstgemachtes Granola mit Joghurtcreme

Lecker selbstgemachtes Granola mit Joghurtcreme – so lecker zum Frühstück

Neulich hatte ich Freunde zum Brunch da…und habe mal wieder was Neues probiert: Eine leckere Joghurt-Beeren-Creme mit einem selbstgemachten, gesunden Crunchy-Müsli-Mix oben drauf. Hmmmm- kam gut an, auch bei der Milchfraktion unter meinen Gästen!  Ein hausgemachtes Knuspermüsli, auch Granola genannt, schmeckt viel, viel (sagte ich viel?) besser als die gekauften und ist nicht diese Zuckerbombe, die man sonst bekommt. Dieses Mal habe ich mit Ahornsirup und mit Agavendicksaft gesüßt. Natürlich kann man auch als  Alternative Reissirup nutzen. Ebenfalls bei allen Körnern und Flocken – man bestimmt halt selber, was man reinpackt und kann richtig gesunde Sachen anrösten. Lecker und gut!
Außerdem finde ich die vegane Joghurtcreme bestens für die Milchesser geeignet – man schmeckt nämlich gar nicht, dass es hier nicht die üblichen Joghurtgrundlage gibt. Ganz schön wichtig, um nicht von mäkelnden Frühstücksgästen umgeben zu sein. Nix gegen euch Allesesser, aber wenn ihr euch auf Joghurt gefreut habt, was ganz anders schmeckt als erwartet, dann hab ich schon lange Gesichter gesehen. Nun, genug erzählt, oder? Es geht los und zwar in zwei Schritten:

Fürs Granola brauchst du:

  • 200 Gr. Haferflocken
  • 100 Gr. gepopptes Amaranth
  • ca 30 gr. Sesam, Leinsamen
  • ca. 60 gr. Sonnenblumenkerne
  • ca. 40 gr. Kokosflocken
  • 4-6 EL Agavendicksaft (je nach gewünschter Süße)
  • 3 EL Ahornsirup (oder weniger, wenn euch das zu süß ist)
  • etwas Salz
  • wer will etwas Zimt (max. 1 TL)

Und so geht es:

  • Alles miteinander vermischen (erst die trockenen Zutaten, dann die Süßungsmittel)
  • Das Ganze auf ein Backblech (mit Backpapier) verteilen und bei 150 Grad in den Backofen geben (Umluft)
  • oft umrühren und so lange drin lassen bis knusprig genug (ca. 30- 45 Minuten) . Wer will probiert mal zwischen durch und süßt zur Not nach
  • Sehr lecker und hält sich luftdicht verschlossen ca. 1 Monat

Die Joghurt-Creme  

Zutaten:

  • 1 großen Becher Sojade natur
  • 1 Paket Seidentofu
  • Ahornsirup zum süßen
  • Beeren (TK oder frische) – ich habe die TK-Bio Himbeeren von Rewe genommen, gleich ein ganzes Paket

Und so geht’s:

  • Alles vermischen und miteinander mixen (im Blender oder mit dem Stabmixer)
  • ca. 1 h im Kühlschrank kalt stellen

 Anrichten?

Das Gesamtkunstwerk gehört gut angerichtet. Ich mag die Creme in Gläser füllen und erst kurz vor dem Servieren Granola drüberstreuen! Bin gespannt, wie es euch schmeckt. PS: Granola hält sich im luftdichten Glasbehälter einige Wochen.
Guten Appetit,

Silja

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. miss viwi 5 Jahren vor

    …mmhhh…

    liebe vegane Grüße, schönen sonntag, miss viwi

  2. Silja 5 Jahren vor

    Danke dir auch 🙂

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*