Rot und gut – Lieblingssmoothie für gute Laune

Rot und gut – Lieblingssmoothie für gute Laune

Rot und gut – Lieblingssmoothie für gute Laune

Wer mein letztes Facebook Live gesehen hat, weiß, dass ich wilde Wochen hinter mir habe. Viele Gedanken, To Dos, Hin und Her – und dazu der Wunsch gesund und gut gelaunt zu bleiben. Und ich weiß, es mag profan klingen, aber ich versuche gerade in wilden Zeiten gut für mich zu sorgen. Ich nehme mir gesundes Essen mit zu Terminen, bemühe mich zu frisch zu kochen und bin zurück gekehrt zu meiner heißgeliebten Smoothie-Praxis. Was jedoch her musste, in diesen unruhigen Tagen, war ein neuer Lieblingssmoothie. Einer, der für ein wenig gute Laune sorgt und mir das Gefühl geben konnte, alles im Griff zu haben (oder zumindest das Getränk).

Was gerade in meine Smoothies gehört

Momentan mag ich nicht so gerne zuviel Grünzeug in meinem Smoothie. Keine Ahnung, was da los ist. Trotzdem sollen es keine reinen Obstsmoothies sein, da der Zuckergehalt sonst viel zu hoch wird und ich richtig spüren kann, wie der Blutzucker danach wieder fällt. Daher bin ich wieder mal (wie schon hier und hier) bei roter Beete gelandet. Und die Mischung schmeckt dieses Jahr fruchtig, leicht süßlich und ist, Kurkuma und Ingwer sei dank, auch noch gut gegen rumfliegende Viren. Die leckeren Nussmilchvarianten, die ich getestet habe, machen ihn cremig und setzen einen leckeren Gegenakzent (höre ich mich an wie ein Sommelier? ) zum Fruchtigen. Also, ich mag ihn ganz gern. Eventuell hört man das.

Du brauchst (möglichst in Bioqualität):

  • 1 rote Beete
  • 1 große Möhre oder 2 kleine
  • 1 richtig reife Mango (sie darf schon etwas weich sein, wenn du gegen die Schale drückst)
  • Je 1 Daumen-großes Stück Ingwer und Kurkuma (beides geschält)
  • 200 ml Cashewmilch oder Haselnussmilch (oder eine andere pfanzliche Milch)
  • 1 geschälte Orange

So gehts:

  • Alle Zutaten schälen oder waschen, kleinschneiden
  • In den Mixer geben
  • zu einer wunderbar glatten Flüssigkeit vermixen
  • wenn du magst noch kühlen – und genießen

Ich bin immer noch der Ansicht, dass Smoothies besser für mich verträglich sind als „normale“ Rohkost. Auch die Mengen an Obst und Gemüse würde ich ohne einen Smoothie einfach nicht schaffen. Wenns dir auch so geht, dann bin ich gespannt, wie die Mischung dir schmeckt – ich lieb ihn und freu mich auf euer Feedback.

Ich sag Prost und wünsch euch alles Liebe,

Silja

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Silke 10 Monaten vor

    Liebe Silja,
    der Smoothie hört sich super lecker an😉nimmst Du eine rohe oder eine vorgekochte rote Beete.
    Herzliche Grüße
    Silke

    • Autor
      Silja 10 Monaten vor

      Liebe Silke,

      ich nehm auf jeden Fall rohe rote Beete -schmeckt so lecker im Smoothie!

      Liebe Grüße
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*