Richtig leckere Grünkohlchips – cleane Junkfood Deluxe

Richtig leckere Grünkohlchips – cleane Junkfood Deluxe

Richtig leckere Grünkohlchips – clean und damit Junkfood Deluxe

Ich bin manchmal ein Junk-Food-Esser. Könnt ihr auf Instagram immer mal wieder sehen, wenns so einen Tag #nocleaneating gab. Denn, so sehr ich die grünen Smoothies und Berge von Salat und all die leckeren Suppen und Eintöpfe mag – so sehr mag ich zwischendrin mal etwas Ungesundes. Sowas, was salzig ist und knusprig, was diesen Appetit stillt, ihr wisst was ich meine? Seufz. Das sind dann mal Pommes, Chips oder gesalzene Nüsse oder so ein Zeug, aber künftig, künftig nasche ich das hier – also, zumindest im Winter. Schmeckt nämlich ungesund, ist aber gesund. Ha! Wenn das keine krasse Sache ist weiß ich auch nicht 😉

Grünkohlchips

sind die Lösung! War mir vorher nicht klar, denn wenn ich welche gekauft habe, dann schmeckten sie entweder fad oder matschig und konnten einfach nicht mithalten, mit diesen richtig ungesunden Sachen. Aber jetzt, jetzt hab ich was und das schmeckt fabelhaft. Und ich kann sagen: Man muss sie probiert haben. Sie sind toll. Knusprig, ohne trocken zu sein (was an der Cashewcreme liegt) und würzig (was an der Cashewcreme und, na gut, auch am Salz liegt). Auf jeden Fall sind sie der perfekte, gesunde, vegane, cleane Ersatz zu irgendwelchen schrecklichen Chips aus der Tüte.

Was du brauchst:

  • 2 dicke Hände voll Grünkohl
  • 200 gr. Cashewkerne
  • 2 TL Tahin (Sesammus)
  • 1-2 Zitronen
  • eine ordentliche Prise grobes Salz

Grünkohlchips

Und so gehts:

  • Cashewkerne 6 Stunden oder mehr einweichen
  • Grünkohl vom Strunk befreien und in mundgerechte Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern
  • Ofen auf 100 Grad/ Umluft vorheizen
  • Cashewkerne abgießen und mit dem Saft der Zitrone, dem Tahin und einer guten Prise grobem Salz in den Mixer packen
  • Mixen bis eine sämige Soße entstanden ist
  • Cashew-Zitronensauce über den Grünkohl geben und dann mit den Fingern kräftig durchkneten (die Soße sollte überall am Grünkohl sein)
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Grünkohl darauf geben
  • In den Ofen für ca. 45 Minuten, je nachdem wie knusprig du deine Chips magst
  • Zwischendurch umrühren und darauf achten, dass sie ein wenig knusprig aber nicht schwarz werden

 

Viel Spaß beim Knabbern und bis bald,

Silja

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Andrea 1 Jahr vor

    Das werde ich ausprobieren, ? Vielen Dank für das Rezept, liebe es auch mich gesund zu Ernähren, hatte das Glück seiteineinhalb Jahren in einem Biomarkt in Limburg Arbeiten zu dürfen ?? Liebe Grüße Andrea

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Hallo Andrea,
      oh dann bist du ja gleich an der Quelle – super. Ich bin gespannt wie sie dir schmecken!
      Liebe Grüße zurück und bis bald,
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*