Mittagessen unterwegs – meine drei Lunchtime-Lieblinge, vegan und lecker

Mittagessen unterwegs – meine drei Lunchtime-Lieblinge, vegan und lecker

Mittagessen unterwegs- meine drei Lunchtime-Lieblinge, vegan und lecker

Ich bin einige Tage der Woche im Büro und nein, die Kantine ist noch nicht mein Lieblingsplatz geworden. Leider gibt es auch keinen richtig guten Rohkost/ Salat-Dealer, den ich in der Mittagszeit besuchen könnte. Was die Sache erschwert, ebenso wie die Abwesenheit jeglicher Warmmach-Möglichkeiten. Es gibt keine Herdplatte oder Mikrowelle weit und breit. Du siehst, die Mittagsbedingungen sind ganz schön hart aber ich komm durch.  Was allerdings nur an dem liegt, was ich so mitnehme und an den wunderbaren schnellen Lunchtime-Lieblingen, die ich momentan am meisten liebe. Sie sind alle am Vorabend vorzubereiten und können dann morgens mit ein paar kleinen Handgriffen eingepackt werden. Wenn du also ein paar frische Impulse  für neue Mittagessen unterwegs suchst, dann hab ich heut was für dich mitgebracht (Rezepte alle für eine Portion):

Mittagessen unterwegs 1 : Tabouleh mit frischen Kräutern

Tabule

Tabouleh ist super einfach zu machen und schmeckt immer hervorragend. Du kannst es am Abend vorher anrühren, ich mische die frischen Sachen erst morgens unter, damit nichts pappen oder pampen kann.

Du brauchst:

  • 80 gr. Couscous
  • 1/ 2 Paprika
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/4 Gurke
  • 1 EL Ayvar
  • 1 TL gutes Salatöl
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Das Grün von 3 Lauchzwiebelchen

Und so gehts:

  • Couscous in eine Schüssel füllen und mit kochendem Wasser übergießen bis ca. 1 cm Wasser über dem Couscous steht (anfangs)
  • Mit einer Gabel das Couscous mit dem Wasser verbinden und für mindestens 15 Minuten zur Seite stellen
  • Alles Grünzeug waschen und kleinschneiden
  • Petersilie waschen, die Stile entfernen und klein hacken
  • Das Coucous mit dem Ayvar, dem Öl, dem Zitronensaft verrühren
  • Grünzeug am Morgen unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig

Mittagessen unterwegs 2: Salat mit Falafeln und Hummus

Salat mit Falafel

Ich liebe Hummus und Falafeln! Natürlich am liebsten warm und vom Lieblingsimbiss aber neuerdings auch kalt mit Salat im Job. Wenns schnell gehen soll nehme ich gekaufte Falafeln vom Biomarkt meiner Wahl und ebenso gekauftes Hummus. Natürlich ist es noch toller beides selber zu machen aber darum gehts heut nicht- heut soll es ja schnell gehen.

Du brauchst:

  • 1 Paket fertige Falafeln
  • 1 Portion Hummus
  • 2 Hände voll Salat
  • 1 EL gutes Pflanzenöl
  • 1 EL Kokosöl (oder Pflanzenöl) zum anbraten der Falafeln
  • Saft 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 2 EL Mais
  • Grün von 2 Frühlingszwiebeln oder andere Dinge, die du gern im Salat magst

Und so gehts:

  • Falafel anbraten (kann man morgens machen oder am Abend vorher) – auskühlen lassen
  • Salat kleinzupfend, waschen, trockenschleudern und in die Box zum mitnehmen packen
  • anderes Grünzeug & Mais obendrauf
  • Salzen, pfeffern, 1 EL öl und Zitronensaft drüber geben (ich rühre jetzt noch nicht um sondern erst wenn ich es essen will)
  • Falafeln in eine Ecke legen
  • Hummus dazu geben, wer mag betreut es mit einem Hauch Paprikapulver

Mittagessen unterwegs 3: Reis mit Gemüse in Tamari-Soße

Reis mit Gemüse

Und dann gibts noch die goldenen Tage, wenn ich daran denke am Abend vorher etwas Reis für den nächsten Tag zu kochen. Reis find ich geht irgendwie immer. Hier ist er mit meinem Lieblingsdressing, was eigentlich nur bedeutet, dass ich ein wenig Tamarisoße drüber gieße, aber schau selbst:

Du brauchst:

  • 1 gute Hand voll Naturreis (oder für 2 Tage 2 Hände)
  • 1 große Möhre
  • etwas Grünzeug, z.B.: 1 rote Paprika oder 1 Stange Staudensellerie oder ein paar Champigongs oder oder oder
  • 1 -2 TL Tamarisoße (oder die mildere Sojasauce / Shoyu)
  • 1 EL Sesamöl
  • 1/2 Bund glatte Petersilie oder / und Koriander
  • wer mag 1 EL Sesam

Und so gehts:

  • Naturreis kochen, er braucht länger (bestimmt 35 min), Wasser leicht gesalzen
  • Am nächsten Morgen Grünzeug säubern und in mundgerecht Stücke schneiden
  • Reis mit Tamari (erstmal nur 1 TL dann abschmecken) und Sesamöl verrühren
  • Grünzeug drunterrühren
  • Kräuter klein hacken und zusammen mit Sesam drüber streuen

Bereit für ein paar leckere Mittagssalate? Dann sag ich mal „Mahlzeit!“ und  bin gespannt: Was nehmt ihr so mit zur Arbeit?

Alles Liebe,

Silja

 

 

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

9 Kommentare

  1. Nole 1 Jahr vor

    Tabouleh mag ich auch total gerne 🙂

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Ja ich auch ! Liebe Grüße

  2. Sandra 1 Jahr vor

    Hallo LieblingsBlogerin ♡
    Du hast es wieder auf den Punkt gebracht und ich bin sauDankbar über diesen Post ?da es täglich präsent ist. Dankeschön ???

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Du Liebe! ich bin dankbar für deinen süßen Kommentar und dass ich dir ein bisschen Mittagspausenideen bescheren konnte.
      Liebe Grüße
      und bis bald
      Silja

  3. Katharina 1 Jahr vor

    Oh vielen dank für dein Post auf das rezept hab ich gwartet

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Ich weiß 🙂 hab mich extra für dich beeilt und wünsch dir leckere Mittagspausen!
      Liebe Grüße und bis bald ❤️

  4. Sina 1 Jahr vor

    Super tolle Rezepte. Das Tabouleh werde ich gleich morgen mal testen!
    Das schmeckt bestimmt auch den Kids!?
    Wie wunderbar du immer schreibst…ich liebe deinen Blog!
    Ich lese und verfolge ihn so so gern!
    Du bist klasse!!!❤️
    Liebste Grüße
    Sina

    • Autor
      Silja 1 Jahr vor

      Liebe Sina,
      danke dir. Das ist ja ein tolles Kompliment. Freu ich mich gerade sehr 🙂 und guten Hunger! Ja schmeckt auch (manchen) Kids. Meine mögen die Petersilie nicht…aber ausprobieren.
      Liebe Grüße und bis bald, schön dass du hier bei mir vorbei schaust.
      Silja

  5. Daniela Vogel 10 Monaten vor

    Hallo liebe Silja,

    ich bin momentan auch auf diesem „Ernährungsumstellungs-Trip“ step by step und dankbar für deine Inspiration. Nicht nur dieser Beitrag hat mir einen absoluten Mehrwert gebracht. Danke! Übrigens find ich deine Videos auch toll, authentisch und berührend. Am liebsten hör ich dir beim Stricken oder langen Autofahrten zu. Danke für dein SEIN <3.

    Daniela

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*