Lieblings- Gemüsesuppe

Lieblings- Gemüsesuppe

Wärmt an kalten Tagen: Die Lieblings- Gemüsesuppe

Wenn an kalten Tagen im Herbst draußen alles etwas ungemütlich ist und der Wind pfeift dann ist mir ganz automatisch nach warmen, guten Suppen. Hmmmm und wenn möglich gerne meine Lieblings- Gemüsesuppe. Also, da das Wetter noch ein wenig so bleiben wird und selbst die ayurvedische Lehre in Vata-reichen Zeiten wärmende, nährende Gerichte empfiehlt, muss die Suppe sein. Sie ist außerdem gesund, weiß man ja bei Gemüse im Titel, oder? Das ist jedenfalls reichlich drin und ein paar weiße Bohnen (für angemessene Proteinzufuhr) auch. Vor allem aber  ist sie lecker, was daran liegt, dass am Anfang gut geschmort wird. Der Weißwein tut sein übriges. Jammjammjamm – hier allerdings wieder ein semi-optimales Bild. Ich sollte nun endlich die neue Kamera nutzen – aber irgendwie ist mein Hunger immer so groß. Wie machen das bloß die anderen Blogger?? 

Ihr braucht (möglichst in Bioqualität):

  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 Glas trockenen Weißwein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Knolle Fenchel
  • 1 Strunk Brokkoli
  • 2 Möhren
  • 1/4 Sellerieknolle
  • einen kleinen Viertel-Kopf Wirsing
  • 1/2 Süßkartoffel (oder eine kleine Ganze)
  • 1 Liter Wasser
  • etwas Salz, Pfeffer und Oregano
  • etwas Shoyu (Sojasoße)
  • etwas gekörnte Gemüsebrühe (aber keine mit fiesen Geschmacksverstärkern!)
  • gutes Olivenöl (ca. 1 EL)

Und so geht es:

  • Zwiebel kleinschneiden und mit etwas Olivenöl in einem großen Topf andünsten (mittlere Hitze)
  • wenn die Zwiebel weich wird Fenchel kleinschneiden (kleine Würfelchen) und zu den Zwiebeln geben, mit 1/2 TL Oregano bestreuen und bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen (zwischendurch rühren, das Gemüse sollte weich und goldig werden – auf keinen Fall schwarz….)
  • Knoblauchzehe schälen und kleinhacken und dazugeben, etwas frischgemahlenen Pfeffer ebenfalls
  • Möhren, Süßkartoffel, Sellerie schälen, kleinschneiden und dazugeben – kurz alles zusammen andünsten (ca. 5 Minuten)
  • mit 1 Glas Weißwein (0.1) ablöschen und kurz darauf 1 L heißes Wasser dazugeben, weiße Bohnen abspülen und in die Suppe geben, mit 1 TL gekörnter Gemüsebrühe und etwas Salz würzen  und das Ganze 15 Minuten köcheln lassen
  • Brokkoli derweil kleinschneiden, Strunk schälen und in Würfelchen schneiden und dazu geben – noch mal 10 Minuten köcheln lassen
  • Wirsing kleinschneiden (so dünne Streifchen) und in die Suppe geben
  • wieder 10 Minuten köcheln lassen
  • kurz vor dem Servieren abschmecken, bei fehlender Würze etwas Shoyu dazu geben (ca. 1-2 TL) oder Salz, Pfeffer und was euch so einfällt.
Ich hoffe, sie schmeckt euch so gut wie mir! Guten Appetit!

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Frau S. 3 Jahren vor

    Suppen müssen bei mir ja eigentlich immer eher sämig sein, aber Deine Gemüsesuppe sooo gesund aus, die werde ich mal ausprobieren.

    P.S.: Ich habe Dich übrigens nominiert 7 Fakten über Dich preiszugeben. Also, wenn Du magst, dann verrate doch ein bisschen was von Dir. Hier der Link zu meinem Post: http://frauesveraendertdiewelt.blogspot.de/2014/11/vielleicht-auch-durch-das-beantworten.html

    Liebe Grüße

  2. Silja 3 Jahren vor

    Ja probiere mal bitte und lass hören ob Sie dir schmeckt! Bin gespannt. Danke dir für die Nominierung. Bin eine Graupe was diese Art Posts angeht aber ich werd mich bemühen!

    Liebe Grüße
    Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*