Easy Italy oder die perfekten Sommer Gnocchi

Easy Italy oder die perfekten Sommer Gnocchi

Easy Italy oder die perfekten Sommer Gnocchi

Der Sommer hat so seine Eigenheiten, gerade was das Essen angeht, finde ich. Wenn es warm ist, liebe ich Salate in allen Variationen noch viel mehr als sonst und kann jede Menge Obst vertilgen. Am Abend jedoch, da scheint aus mir (kaum dass das Thermometer mehr als 20 Grad zeigt) eine kleine Italienierin werden zu wollen. Sommer ist irgendwie Nudel-Zeit. Ja, an gesunden Tagen meinetwegen aus Zucchinis gedreht, aber am liebsten die echten, originalen, richtigen Nudeln. Nun aber gibt es allerdings eine weitere neue Vorliebe und die heißt Gnocchis! Früher mochte ich diese kleinen süßen Dinger übrigens nicht, aber dieses Jahr ist der Bann gebrochen und ich bin endlich Fan geworden.

Was Gnocchis sind

Ok, ich oute mich mal gleich am Anfang: Ich mache sie nicht selbst. Ich kaufe leckere, wunderbare, vegane Gnocchi im Bioladen meiner Wahl. Unschuldig liegen sie in der Kühltheke herum und warten nur darauf von mir eingepackt zu werden. Bevor sie jedoch hier landeten, wurden sie aus Kartoffelteig zu diesen kleinen süßen Dingern geformt. Eigentlich sind Gnocchi also italienische Klöße.

Wie du sie essen kannst

Und sie gehen mit allem! Tomatensoße oder Pesto machen sich gut – und ich liebe vor allem natürlich meine gerade entdeckte Kombination! Frischer Rukola gibt eine schöne Würze, Tomaten sorgen für einen Hauch Sommer und Süße und gebratener Salbei für diese wunderbare, eigene Note. Probier es aus! Das Gericht ist in ein paar Minuten servierfertig, schmeckt vorzüglich und die Reste eignen sich perfekt für die nächste Mittagspause! Kurz: Es ist spitze!

Du brauchst:

  • 1 Paket vegane Gnocchi aus der Kühltheke
  • 1-2 EL gutes Olivenöl
  • eine Handvoll frischer Salbeiblätter (ca. 15 Stück)
  • 2 Handvoll Rukola
  • 15 kleine Roma-Cocktail- Tomaten
  • 20 schwarze, entsteinte, leckere Oliven
  • Salz und Pfeffer
  • ein Hauch frisch gepresster Zitronensaft

Und so gehts:

  • Rukola und Salbeiblätter waschen
  • 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und Salbeiblätter 2 Minuten lang anbraten
  • Wenn die Blätter beginnen leicht knusprig zu werden, die Gnocchi dazu geben und mitbraten
  • Ca. 5 Minuten braten, zwischendurch umrühren
  • Tomaten waschen und halbieren,  dann mit in die Pfanne geben
  • Oliven abtropfen lassen und auch kurz dazu geben
  • Rühr ein wenig herum und schau, wann alles lecker und gut aussieht (ca. 2 Minuten)
  • Ganz zum Schluss die Pfanne vom Ofen nehmen und den Rukola untermischen
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Einen kleinen Hauch frisch gepresste Zitrone drüber geben und servieren
  • Für Reste: Einfach am nächsten Tag neu mit Öl, Salz, Pfeffer und etwas Zitrone abschmecken und kalt genießen

Ich sag guten Appetit und wünsch euch einen fabelhaften Sommerabend!

Silja

PS: Ein Buch mit wunderschönen Rezepten (aber nicht diesem):

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*