Das beste vegane Chili – echt jetzt

Das beste vegane Chili – echt jetzt

Das beste vegane Chili – echt jetzt

Also, ihr Lieben, heut gibts eines meiner absoluten Lieblingsrezepte! Wenn die Tage kalt und dunkel sind, dann wird es Zeit für dieses Chili. Es tut mir so richtig gut, wenn draußen der Wind pfeift, denn es wärmt von innen und boostet außerdem mit einer wunderbaren Portion Proteine. Veganer, Vegetarier und Fleischesser lieben es, weshalb ich es außerdem gerne koche wenn Besuch ansteht. Und es ist einfach zu machen – aber es braucht seine Zeit. Also nix für eine schnelle habe Stunde am Herd. Es muss köcheln, damit es so gut schmeckt. Von daher nimm es dir vor, wenn du ein bisschen mehr Zeit hast und koch gleich einen Riesenpott. Am nächsten Tag schmeckt es mir nämlich noch besser.

Du brauchst (und ich nehme gern Bioqualität):

  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 150 gr. schwarze Linsen (Puy oder so)
  • 2 große Gläser Tomaten im Saft (ich nehme zwei Gläser mit 660 ml Füllmenge)
  • 1 große Zwiebel (oder zwei kleine)
  • 3 Möhren
  • 1 TL Cumin, 1/2 TL Currypulver
  • ordentlich Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe und etwas gemahlene Chili
  • 1 kleiner Topf Tomatenmark
  • bei Bedarf (wer es gerne scharf mag) 1 TL eingelegte Jalapenos (in Scheiben)
  • Wer mag nimmt noch glatte Petersilie und Zitrone als Topping

Und so geht es:

  • Zwiebel schälen und in Würfel schneiden
  • Möhren schälen und in Streifen schneiden
  • Beides zusammen mit Cumin und Currypulver anbraten (mittlere Hitze)
  • Nach ca. 5 Minuten die Jalapeno (wenn ihr sie haben wollt) dazu geben, kurz mitbraten
  • Dann Tomaten dazu geben und noch nicht zerkleinern, ca. 1 TL Gemüsebrühe dazugeben
  • Wenn es köchelt für 30 Minuten köcheln lassen
  • Bohnen und Linsen abduschen und zu den Tomaten geben
  • 500 -600 ml Wasser zugeben, durchrühren und salzen und pfeffern
  • Bei kleiner Hitze nochmal 30 – 40 Minuten köcheln lassen
  • Tomatenmark zugeben, nochmal abschmecken
  • 20 Minuten köcheln lassen
  • Chili abschmecken und in Schalen servieren
  • Wer mag träufelt etwas frischen Zitronensaft drüber und legt ein paar Blätter gehackte Petersilie dazu

Dazu schmecken mir am besten frisches Brot mit Guacamole oder Humus. Ich sag also schonmal: Guten Appetit!

Alles Liebe,

Silja

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

4 Kommentare

  1. Nicole 2 Wochen vor

    Das sieht wieder total lecker aus,danke Silja für deine tollen veganen Rezepte. Ich habe schon einige nachgekocht und dieses Chilli wird das nächste sein 🙂 freu mich schon! Liebe Grüße

    • Autor
      Silja 2 Wochen vor

      Liebe Nicole,
      ich freu mich sehr! Danke dir – hoffe, dass Chili schmeckt dir auch gut!
      Bis bald und liebe Grüße,
      Silja

  2. Vany 7 Tagen vor

    Liebe Silja, du hast absolut Recht…das Chili ist meeeeega lecker! Ich habe es bereits 2x gekocht – also vielen lieben Dank, dass du das Rezept mit uns geteilt hast 🙂 Als nächstes steht dein Bananenbrot auf meiner Liste! Lieben Gruß aus Hamburg

    • Autor
      Silja 6 Tagen vor

      Hi Vany,
      das freut mich sehr!
      Danke dir für dein Feedback und liebe Grüße nach Hamburg,

      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*