Bohnensalat – wenns schnell gehen muss

Bohnensalat – wenns schnell gehen muss

Bohnensalat – wenns schnell gehen muss

Ich hab so 2- 15 Lieblingsgerichte, die immer wieder gekocht oder zusammen gerührt werden müssen. Wie zum Beispiel dieser Bohnensalat. Sträflicher Weise hab ich den noch nie hier geteilt, was durchaus berechtigte Kritik nach sich gezogen hat. Hier daher heute endlich das Rezept zu dem Salat, der mich immer dann rettet wenn ich a) Hunger auf was Herzhaftes habe b) einigermaßen gesund essen will (aka nicht schon wieder Brot) und c) was Frisches mag.

Wieso Bohnen sowieso super sind

Bohnen haben mehr Protein als jedes blöde Steak. Steaks sind sowieso Mist. Nicht nur, dass arme, süße Kühe dafür sterben mussten (und das unter oft schrecklichen Bedingungen). Für die Aufzucht all der Kühe, die wir zu essen verarbeiten, wird jede Menge Wasser verbraucht und jede Menge Futtermittel. All das könnte man viel besser nutzen, um direkt Menschen satt zu bekommen, mal von Umweltverschmutzung und so weiter abgesehen. Also lieber Bohnen, als Steak, denn: Bohnen sind ein guter Proteinlieferant und sie machen satt. Sie sind außerdem sehr lecker. Und, ich räume mal mit einem Gerücht auf: Diese ganze Sache mit dem Böhnchen und den Tönchen. Also, wenn man sie gut abspült oder mit einem Stück Kombu (Alge) zusammen kocht und den Schaum abschöpft, der beim kochen entsteht, ist man auf einer deutlich verträglicheren Seite . Konnte ich nun alle Ängste diesbezüglich beseitigen? Der Salat ist spitze für einen schnellen Frischekick und schmeckt mir sehr sehr gut, es wäre zu schade, wenn er wegen irgendwelcher Gerüchte um Gerüche nicht ausprobiert wird.

Was du brauchst (für 1- 2 Portionen) möglichst in Bioqualität:

  • 1 Dose weiße Riesenbohnen oder normale weiße Bohnen
  • 2 Stangen Sellerie
  • 5-7 leckere Cocktailtomaten (ich mag die kleinen Mini-Flaschentomaten sehr)
  • 1/ 2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 guter EL Öl
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 TL Dijonsenf
  • Salz & Pfeffer

Und so geht es:

  • Die Bohnen in einem Sieb mit Wasser gut abwaschen und abtropfen lassen
  • Für die Soße Öl, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette zusammenrühren
  • Gewaschenen Sellerie und das Grün der Lauchzwiebeln in kleine Scheiben schneiden
  • Cocktailtomaten waschen und vierteln
  • Petersilie abbrausen, abtrocknen und in kleine Stücke hacken
  • Alles zusammen mischen und kurz ziehen lassen (5 Minuten)
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitrone bei Bedarf nachwürzen
  • Aus der Schüssel genießen 😉

Ich wünsch euch einen guten Appetit.

Bis bald,

Silja

PS: Habe dieses Buch gerade wieder entdeckt und mag es sehr, weil es auch so viele Salate enthält:

Und wie immer gilt: Sehr gerne beim Lieblingsladen einkaufen! ( Über den Link bestellen geht auch, dann profitiere ich ein wenig. )

 

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

8 Kommentare

  1. Nadja 5 Monaten vor

    Ui, danke für das tolle Rezept. Ich liebe weisse Bohnen und mache mir sehr gerne einen Auflauf draus. Da kommen dann eben die weißen Bohnen, Zucchini, Tomaten, viel Knoblauch, Oregano und Käse (oben drauf) rein. Aber für den Sommer ist so ein Salat natürlich besser. Werde ich definitiv ausprobieren.

    • Autor
      Silja 5 Monaten vor

      Hallo Nadja,
      das hört sich auch sehr lecker an. Probier ich mal mit veganem Käse 🙂
      Danke dir und liebe Grüße
      Silja

  2. Anna 5 Monaten vor

    Liebe Silja,
    …..also Bohnen und Sellerie…. das wäre mir nie in den Sinn gekommen.
    Ich dachte, wenn Silja das toll findet, ist es das meistens auch und siehe da – sooooo lecker!!!!! Übrigens auch mit schwarzen Bohnen ein tolles und frisches Gericht. Danke!
    Anna

    • Autor
      Silja 5 Monaten vor

      Liebe Anna,
      ja oder? Ich mag die Mischung auch. Super, dass es dir genauso gut schmeckt. Und ich teste mal schwarze Bohnen. Coole Idee, danke dir!
      Alles Liebe,
      Silja

  3. Dagmar 5 Monaten vor

    Liebe Silja, den Bohnensalat hab ich „nachgekocht“ und als sehr lecker befunden 🙂 Dankeschön für das Rezept. Werde gleich mal nach weiteren Rezepten bei Dir stöbern. Liebe Grüße aus dem Allgäu

  4. eyueps 5 Monaten vor

    Bohnensalat ist nicht nur lecker, auch sehr gesund. Bohnensalat, Paprika, Zwiebeln und viel Zitrone, so essen wir das.Danke für den Artikel, denn ich hatte diesen Salat total vergessen und muss den zeitnah wieder mal machen 🙂

  5. Lisl 4 Monaten vor

    Liebe Silja,

    super-lecker!! Danke für das Rezept, es ist direkt in mein Standard-Alltagsrepertoire aufgenommen worden und sogar mein Mann, ein großer Freund von Fleisch und Käse, war gleich überzeugt. 🙂

    Noch zwei Fragen: was machst du mit dem weißen Teil der Lauchzwiebeln? Die habe ich im Rezept nicht mehr gefunden. Und hast du einen Tipp für veganen Käse? Mein Versuch mit Lupinenkäse hat zur Erkenntnis geführt, dass ich ebensogut Pappe essen könnte, seither verzichte ich auf Käse-Ersatz.

    Danke dir und herzliche Grüße
    Lisl

    • Autor
      Silja 4 Monaten vor

      Liebe Lisl,
      danke dir für dein super-Feedback! Freu mich sehr. Ich nehme den weißen Teil der Lauchzwiebeln gerne wie normale Zwiebeln zum Anbraten oder manchmal packe ich sie mit etwas Olivenöl zu Backofenkartoffeln.

      Liebe Grüße
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*