#5: Wie gute Veränderung leicht wird

#5: Wie gute Veränderung leicht wird

#5: Wie gute Veränderung leicht wird

Fast jeder den ich kenne, hat den Wunsch etwas zu verändern. Wir wollen gute Angewohnheiten etablieren und nicht so gute irgendwie loswerden und doch scheitern wir häufig, verrennen uns. Letztlich bleiben wir oft ein wenig ratlos zurück und behaupten dann“ ich bin halt so“. Was die Psychologie zum Thema Veränderung sagt, aus welchen drei Gründen wir uns verändern können und welche Sinn machen -darum geht es in dieser Folge.

Veränderungen

Der Impuls etwas zu verändern kann aus einer positiven Freude oder aus einer inneren Anspannung heraus kommen. Was wie wirkt und welche Tricks du nutzen kannst, um dir geplante Veränderungen leicht zu machen, das teile ich mit dir in dieser Folge. Außerdem geht es um das Ziel all unserer Mühen und das, was eine „gute“ Veränderung ist.

Den Horizont weiten

Wie können wir aussteigen aus dem Gerüst unserer eigenen Wahrnehmung, um uns unseren Weg zu vereinfachen? Kleine Übungen, die dir dabei helfen sind ebenfalls mit dabei. Ich wünsch dir viel Spaß bei der Folge und freu mich wie immer auf deine Kommentare. Du kannst die Folge hier abspielen oder auf den gängigen Podcastkanälen anhören:

Alles Liebe

Silja

PS: Das Buch von dem ich spreche ist wieder mal das hier:

(Im Buchladen einkaufen! Wer über den Link bestellt muss wissen, dass ich ein wenig profitiere.)

PPS: Das Insta-TV Video mit den drei Fragen findest du hier.

PPPS: Dieser Post über Visionboards und diese Leseliste ist gemeint.

PPPPS (au weia): In diesem Video erzähle ich etwas mehr über das Buch und den Podcast von Ophra und Eckart Tolle:

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

4 Kommentare

  1. Gordana Harer 5 Monaten vor

    Guten Morgen Silja,
    So wie alles zu rechten Zeit in ein Leben kommt, so habe ich auch Deine Podcasts entdeckt. Sie stimmen mich nachdenklich, sie unterstützen Veränderung die so aus Unterbewusstsein heraus wächst ohne das ich genau sagen kann wohin mich das alles führt. Ich hab Vertrauen, ich lasse es zu❤️
    Ja „Die drei Fragen“ habe ich beantwortet🥰. Es ist so aus mir herausgesprudelt. Und es beschäftigt mich immer noch. Ich bin dankbar für Unterstützung die ich dadurch erfahre, dankbar für Kraft, für den Impulss alles zulassen zu können. Dankbar für den Weg der sich öffnet.
    Namaste🙏
    Gordana🌺

    • Autor
      Silja 5 Monaten vor

      Liebe Gordana,

      ich freu mich sehr! Danke dir für dein Feedback und deine lieben Worte. Ja, ja, ja, geh dem Weg nach. So toll, wenn er deutlich wird.

      Alles Liebe,
      Silja

  2. Caro 5 Monaten vor

    Liebe Silja

    Dein Thema vom Podcast trifft so auf mich zu. Momentan stecke ich in einer Sinnkrise wie es für mich weitergehen soll beruflich. Ich arbeite selbstständig mit Tieren und habe letztes Jahr einen Teil einer Ausbildung absolviert und sollte nun ein Praktikum machen um das Diplom schlussendlich zu erhalten. Doch die Euphorie über das ganze ist weg und auch für meine Arbeit als solches. Nun stehe ich vor einem grossen Fragezeichen und spühre mich nicht. Warst du auch schon an einem solchen Punkt und wie bist du da vorgegangen um die richtige Entscheidung zu treffen? Entscheidungen zu treffen ist eh ein sehr leidiges Thema, dass mich immer vor grossen Problemen stellt. Das fängt schon an bei der Kleiderausmistung à la Marie Kondo (habe ich letztens gemacht), da spühre ich auch sehr schlecht, was für Kleider mich glücklich machen etc. Vielleicht wäre dies auch ein Thema für dich und FB oder Podcast. Ansonsten freue ich mich natürlich über deine Erfahrungen und Gedanken dazu.

    Werde jedenfalls eine Visionboard anfangen. Dein Einstiegssatz von „subtiler Unzufriedenheit“ trifft auch auf mich und meinem Leben zu, und dies hält sich auch schon länger hartnäckig. Wäre schön, wenn sich dies auch irgendwann etwas lichten würde! 🙁

    Alles Liebe Caro

    • Autor
      Silja 5 Monaten vor

      Liebe Caro,
      danke für deine offenen Worte. Wenn ich dir was raten darf, beginn da, wo du spüren kannst. Spür das, was da ist. Die Momente, wenn auch noch subtil, die du fühlen kannst. Von da aus dehn es aus.
      Unser Kopf ist laut, es ist einfacher von dem was da ist zu starten. Mehr davon zu tun, was heute schon gut ist und und und. Und ja! Visionboard. Und sich lösen vom „einen“WEg. Die Entscheidung fallen schwer, weil wir das Gefühl haben, uns auch gleichzeitig gegen etwas anderes zu entscheiden. Dabei ist das oft nicht wahr. Es gibt soviel gute Möglichkeiten Dinge zu vermischen! Viel spaß dabei.
      Alles Liebe,
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*