#42: Aufhören zu rennen

#42: Aufhören zu rennen

Aufhören zu rennen – von der Magie des Lebens und wie wir anhalten

Ich renne, immer wieder. Ich renne zu Terminen, zumindest innerlich. Ich renne zum nächsten Meilenstein, zum kommenden Urlaub, zum „genug“ und „perfekt“ sein. Eine ganze Menge Leute, scheint mir, rennen mit mir. Wir alle lassen uns anstecken von dem atemlosen Tempo, von den Ansprüchen und der Hektik der To Do Listen. Was auch bedeutet: Wir schaffen einiges, vielleicht werden wir sogar gefeiert für unser Rennen –  nur leider verlässt uns die Freude auf dem Weg. Also übe ich mich im Anhalten, mal mehr mal weniger erfolgreich.

Der Grund für das Rennen

Und es ist so: Anhalten klappt deutlich besser, wenn wir wissen, was der Grund für all unser Rennen ist. Denn immer halten unsere Anstrengung, unser Kampf, die täglichen kleinen Herausforderungen, die wir mal strahlend, mal erschöpft meistern, etwas verborgen. Es macht also richtig Sinn genau hinzuschauen und die Gründe unserer Atemlosigkeit zu entlarven. Was wir probieren, in dieser Folge – samt Tipps fürs Anhalten und kleinem Werbebeitrag für unseren Sponsor zum Start. Wie immer kannst du die Folge bei iTunes, Spotify oder hier abspielen:

Die Magie des Lebens und das Anhalten

Ich wünsch dir ganz viel Freude beim Zuhören und generell beim Anhalten. Die Frage, die für mich immer bleibt, ist: Wie wollen wir unser Leben gelebt haben? Geht es darum, alles zu schaffen? Möglichst ohne blaues Auge durchzukommen? Oder sind wir bereit, die Fülle zu ertragen, im Guten wie im weniger Guten? Ich bin ganz gespannt auf deine Meinung und freu mich wie immer über Rezensionen, Empfehlungen & Werbung. Die Bücher sind wie immer unten verlinkt, außerdem erzähle ich kurz vom Coachingtag in Duisburg und einem Yoga & Coaching Workshop. Und falls du Lust kriegst, meld dich an! Ich freu mich so oder so von dir zu hören!

Hab eine feine Woche und bis bald,

Silja

PS: Gelesen habe ich aus diesem All time Favourite einen Ausschnitt auf Seite 108:

Und dies ist das zweite, tolle Buch – im Podcast bin ich auf Seite 18:

Wie immer gilt: Gerne im Lieblingsladen einkaufen gehen. Wer über den Link bestellt muss wissen, dass ich hier ein wenig profitiere.

PPS: Das Foto hat der wunderbare Martin gemacht.

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

8 Kommentare

  1. Maren 2 Wochen vor

    Ob das ein Zufall ist, dass das Zitat ausgerechnet von Seite 108 aus dem Buch stammt? Ich glaube nicht. Wie schön, oder? 🙂

    • Autor
      Silja 2 Wochen vor

      Hab ich auch gedacht!! Verrückt oder? Ich hatte das nicht auf dem Schirm als ich es ausgewählt habe. Jippieh. #isawthesign

  2. Birgit 2 Wochen vor

    Hallo Silja, habe einen Kommentar geschrieben aber ist nicht angekommen oder?

    • Autor
      Silja 2 Wochen vor

      Liebe Birgit,
      ich finde nur diesen hier auf dem Blog.
      Liebe GRüße
      Silja

      • Birgit 2 Wochen vor

        Liebe Silja, du sprichst mir so sehr aus der Seele! Ich danke dir für dein Sein und deine Anregungen, die mir schon so sehr geholfen haben! Vielen Dank und liebe Grüsse Birgit

        • Autor
          Silja 1 Woche vor

          Liebe Birgit,

          oh ich freu mich so! Danke fürs Zuhören und dabei sein.
          Bis bald,
          Silja

  3. Marc 2 Wochen vor

    Liebe Silja,

    danke für Deinen Blog. Auch diese Woche bringt er wieder positive Energie in mein Leben.

    Danke,
    Marc

    • Autor
      Silja 2 Wochen vor

      Lieber Marc,
      das freut mich!
      Liebe Grüße
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*