#4: Die innere Stimme richtig nutzen

#4: Die innere Stimme richtig nutzen

#4: Die innere Stimme richtig nutzen

Nach den Big Six haben mich eine ganze Menge Nachrichten erreicht und ein großer Teil davon zu der inneren Stimme. Heute daher ein Special mit einem Special, heißt: Wir sprechen über die innere Stimme – und über deinen inneren Kompass. Und wer jetzt denkt: Ist das nicht das Gleiche ?  Auf keinen Fall! – und warum, das erkläre ich dir in der Folge.

Die Stimme in uns

Als ich das erste Mal begriffen habe, dass die Stimme in meinem Kopf, die alles kommentiert und so oft gar nicht so nett ist, nicht mein Freund ist und vor allem nicht ich bin – war endlich Raum für massive Veränderungen da. Wie gut es tut, wenn wir lernen vernünftig mit uns zu reden! Es ist soviel ermutigender und alles scheint etwas leichter zu werden. Ich sage daher: Schluss mit den Selbstbeschimpfungen! In der Folge teil ich, wie ich mit meiner inneren Stimme umgehe und warum sie so wichtig für mich ist.

Der innere Kompass

Und dann gibt es noch den inneren Kompass. Die Instanz in uns, die wir befragen können, wenn wir nicht weiter wissen. Die uns einfach – und ohne Grübeln – den Weg weist. Zu unserer Bestimmung, zu unserem Glück führen kann. Immer mehr auf den inneren Kompass zu hören tut so gut und sorgt dafür, dass wir unser Leben so leben, wie wir es uns wünschen. Seufz. Zum Glück.

Mehr zu beiden findest du in der aktuellen Folge:

Viel Spaß und bis bald,

Silja

PS: Foto von Miriam, natürlich. (Werbung, unbezahlt)

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Katja 5 Monaten vor

    Liebe Silja, besonders diese Folge fand ich sehr spannend. Vor allem der Unterschied zwischen meiner inneren Stimme und meinem inneren Kompass. Seither lausche ich immer wieder, was mir meine innere Stimme innerhalb von Millisekunden um die Ohren haut, gefragt oder nicht ! Erschreckend, wie wenig sie mit mir und meiner Sicht der Dinge zu tun hat! Ich hab mit kleinen Übungen angefangen, mir in den Situationen wo es mir auffällt, gleich eine „liebevollere“ Ansicht vor zu sagen, eine, die zu mir passt, an die ich auch tatsächlich glaube – Danke dafür !!!
    Kannst Du vielleicht in einer Deiner nächsten Folgen noch ein oder zwei Tipps geben, wie man wieder mehr ins fühlen kommt ? Weg vom denken und wieder Zugang zu seinen Gefühlen bekommt? Da sind sie, nur frag ich nicht danach, ich lasse immer gleich den Kopf entscheiden, der dann mit klugen Ratschlägen um die Ecke kommt, mit dem „einfühlen“ aber nix zu tun hat… Ich würde mich freuen
    Vielen lieben Dank für Deine tolle Arbeit… Du hilfst so sehr

    • Autor
      Silja 5 Monaten vor

      Liebe Katja,

      ich freu mich! Wie schön. Schau mal bitte in die YouTube Serie von mir zum Thema Bewusst werden. Da sind genau die Übungen und Gedanken, die du brauchst.
      Alles Liebe,
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*