#30: Vergeben lernen – wie du es machst und wieso es wichtig ist

#30: Vergeben lernen – wie du es machst und wieso es wichtig ist

#30: Vergeben lernen – wie du es machst und wieso es wichtig ist

Damals, dieser Junge, der zu mir gesagt hat, ich sei kein echtes Mädchen. Der Kollege, der mich vor Jahren hat fallen lassen wie eine heiße Kartoffel, als die Geschäftsführung gewechselt ist. Diese Mitschülerin, die mir den Weberknecht in die Hand gedrückt und dann so gelacht hat, als ich schreien musste. Und die Scham, als ich das eine Mal etwas weiter getratscht habe und es bitter aufgeflogen ist. Jeder kennt große und kleine Geschichten, in denen andere gemein, schadenfroh, hinterrücks, unehrlich (oder was auch immer) waren und genauso viele, in denen wir selbst etwas getan haben, für das wir uns noch lange schämen. Denk mal an eine der alten Geschichten und schau, was innerlich bei dir passiert. Die Gefühle sind sofort präsent, bereit uns den Moment zu vermiesen. Weshalb vergeben lernen so wichtig ist –  und genau darum geht es heute.

Wie lernt man vergeben?

Es hat eine ganze Zeit gedauert, bis ich gelernt habe zu vergeben – mir selbst und anderen- und ich lernen immer noch. Und doch hat es mein Leben nachhaltig leichter und glücklicher gemacht. Daher will ich heute mit dir meine Erfahrungen und meine Lieblings-Vergebungsrituale teilen. Du erfährst in dieser Folge, wie Vergebung funktioniert, wieso sie so wichtig ist und mit welchen kleinen und einfachen Techniken du sie für dich in den Alltag integrieren kannst. Wenn man erstmal anfängt, wird es leichter und leichter und man merkt, wie der eigene unsichtbare Rucksack ebenfalls leichter wird. Wie immer gibt es die Folge auf Spotify, iTunes etc und hier:

Und du?

Wie immer bin ich gespannt auf deine Gedanken, Geschichten und Kommentare. Es tut gut zu hören und zu lesen, dass wir nicht alleine sind mit all dem alten Quatsch. Was hat dir geholfen loszulassen? Wann ist es schwer? Falls dir die Folge gefallen hat, freu ich mich über jede Rezension bei Itunes, jedes teilen und weitererzählen und Werbung machen für Radikal glücklich. Ich dank dir von Herzen!

Bis bald und liebste Grüße,

Silja

PS: Das Buch, auf das ich mich beziehe, heißt auf Englisch „Judgement Detox“ und sieht so aus:

und auf Deutsch so:

Wie immer gilt: Im Lieblingsbuchladen einkaufen, dann bleibt er erhalten. Wer über den Link bestellt muss wissen, dass ich hier ein wenig profitiere.

PPS: Die Folge über Beziehungen, von der ich kurz spreche, ist Folge #28

PPPS: Die beiden Seminare findest du hier.

PPPPS: Die Fotos sind von Martin. 

 

 

 

v

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Michel 3 Monaten vor

    Hallo liebe Silja,

    mit großer Freude habe ich deine Podcast-Folge gehört.

    Das „Vergeben lernen“ hat mich viele Jahre begleitet. Jahre, in denen ich total verbittert war. Jahre, in denen ich das Konzept vom Vergeben zwar verstanden habe, aber irgendwie doch nicht verinnerlicht. Oder wahrscheinlich habe ich es nicht verstanden. Ich habe es wahrgenommen, ich habe es gelesen und gehört, ich habe um seine Beschreibung gewusst, doch ich habe es nicht wirklich verstanden. (Ja, vielleicht so herum)

    Doch erst als ich mich vom Konzept des „Vergebens“ abgewandt habe und mich mehr mir zugewandt habe… der Stille… kam es plötzlich hoch… dieses Gefühl… dieses „jetzt spüre ich, wie es geht…“

    Und dann war es auf einmal da… Vergebung…

    Vergebung für Menschen, von denen ich nie gedacht hätte, ihnen vergeben zu können.

    Und das Schöne daran: Es tat gut.

    Vergebung tat soooo wahnsinnig gut.

    Vielen Dank für diese wertvolle Podcast-Folge.

    Lieben Gruß, Michel

    • Autor
      Silja 3 Monaten vor

      Lieber Michel,
      ich danke dir für deine lieben Worte zum Podcast. Ja manchmal bringt alles wollen nichts -wir müssen und dürfen nach Innen gehen. Ich denke, irgendwie liegen echt alle Antworten hier, oder?
      Ich schicke dir einen ganz lieben Gruß,
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*