3 vegane Snacks, die gut tun und lecker sind

3 vegane Snacks, die gut tun und lecker sind

3 vegane Snacks, die gut tun und lecker sind

Ich bin einer von diesen Menschen, die kurz nachdem das erste Hungergefühl einsetzt, denken sie könnten verhungern. Ich bekomme außerdem relativ kurz nach dem ersten Knurren im Magen tendenziell etwas wenig sonnige Laune und habe Lust eine Tüte Chips, einen Becher Eiscreme oder einen Topf Nudelsalat zu inhalieren. Kurz: Ich brauche über den Tag ein paar gute Zwischenmahlzeiten, die mir helfen die bessere Version von mir zu bleiben. Und da ich schon Vormittags meinen Smoothie dabei habe, mein Mittagessen an Bürotagen mit mir rumschleppe, mag ich ansonsten etwas einfachere Snacks. Ich will einfach nicht jeden Abend ewig in der Küche verbringen, um einigermaßen gesund und natürlich pflanzlich durch den Tag zu kommen. Und vielleicht gibts noch mehr, die auf so schnelle Zwischenmahlzeiten angewiesen sind? Für euch hab ich meine drei (zur Zeit favorisierten) veganen Snacks mal mitgebracht. Einfach, schnell und einigermaßen nahrhaft.

1.) Avocado-Brot

vegane Snacks

Ja ich weiß, wir sollen nicht nur Avocados futtern, denn auch das macht Monokulturen. Ich mag sie aber echt gerne und sie regulieren auf Grund der vielen ungesättigten Fettsäuren sogar den Cholesterinspiegel und machen auch noch schön satt. Ach, ich liebe sie. Die Konsistenz und Cremigkeit. Mein Favorit kommt mit etwas Senf und Salat, ein paar Sprossen oder Chilifäden oder auch mal (Rock n Roll) einer Tomate und etwas Zwiebel. Schmeckt immer und ich halte wieder mindestens zwei bis drei Stunden durch!

2.) Kokos-Joghurt mit leckerem Topping

vegane Snacks

Kokosjoghurt führt seit neustem nicht mehr nur noch der Biomark,t sondern auch der Supermarkt um die Ecke. Da er ungesüßt ist, mag ich meinen Joghurt mit einem Teelöffel Ahornsirup, frischem Obst und natürlich etwas vom selbstgemachten Knuspergranola. Die Joghurtkulturen sind super für den Darm und fördern dort ein gesundes Klima. Das Granola hat leckere Körner mit dabei und versorgt uns so gleichzeitig mit einigem an Antioxidantien und Mineralstoffen.

3.) Obst, Schoki oder Nüsse

vegane Snacks

Ok, meist esse ich dann gleich alle drei. Etwas dunkle Schokolade ist sehr gut für die Nerven, denn der hohe Kakaoanteil enthält nicht nur viele Antioxidantien sondern auch Flavanol, was gut für unser Herz-Kreislaufsystem ist.  Nüsse enthalten viel Vitamin E und gelten als echte Nervennahrung – gut also für alle, die sich noch konzentrieren müssen. Bananen mag ich auch, da sie satt machen und ebenfalls einiges an Vitaminen und Mineralien enthalten. Also: Lecker und hält auch ein wenig satt.

Nun bin ich neugierig: Was nascht ihr, wenn der Hunger euch überfällt? Gibt es irgendwelche Tipps und Tricks? Ich freu mich auf neue Ideen!

Liebe Grüße – kommt gut durch den Tag

Silja

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

4 Kommentare

  1. Jenny 12 Monaten vor

    Liebe Silja,
    auch ich brauche Zwischenmahlzeiten! Wie andere Menschen das mit 3 Mahlzeiten aushalten, weiß der Himmel ?

    Ich nehme meistens eine Banane mit, eben aus von dir beschriebenen Gründen. Außerdem habe ich immer einen veganen Müsliriegel oder vegane Schokoriegel dabei, wenn ich in den Unterzucker gerate muss es schnell gehen!

    Zu Hause mache ich mir gerne einen „Schokopudding“: Avocado, Banane und ein Esslöffel Kakao. Pürieren, fertig! Wenn ich einen Bedarf nach „süß“ habe kommen noch Datteln hinzu.

    Hab einen schönen Tag ?
    Alles Liebe
    Jenny

    • Autor
      Silja 12 Monaten vor

      Hallo Jessica,

      der Pudding hört sich auch super an. Wird ausprobiert. Ich mache bisher immer nur das Bananen-Schokoeis. Sogar im Winter – ist so lecker.

      Hab einen tollen Tag und bis bald,
      Silja

  2. Jenny 12 Monaten vor

    Guten Morgen,
    Hihihhi…meine alte Nachbarin nannte mich auch immer „Jessica“! Ob das ein Zeichen ist?!?
    Sonnige Grüße
    Jenny ?

    • Autor
      Silja 12 Monaten vor

      Au weia!!Sorry – ich war schön verpeilt. Ob wir Nachbarn werden? Ich bin gespannt 😉
      Liebe Grüße
      Nachbarin in spe
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*