#11: Steffi – Wie finden wir das Glück wieder, wenn es verloren scheint?

#11: Steffi – Wie finden wir das Glück wieder, wenn es verloren scheint?

#11: Steffi – Wie finden wir das Glück wieder, wenn es verloren scheint?

Steffis Instagram Account La Frecks folge ich schon eine ganze Weile, fasziniert von ihrer natürlichen Art, ihren lustigen Posts und ihren klaren Kommentaren rund um Selbstliebe und Selbstfürsorge. Außerdem ist sie quasi mein Anti-Hundeangst-Training, denn sie zeigt ihr Leben mit ihren beiden (für meine Verhältnisse wirklich großen) Hunden in lauter liebevollen Momenten. Was mir gut tut, ich lerne etwas über Hunde sozusagen. Irgendwann habe ich dann überhaupt erst ihre Geschichte begriffen und die ist eine sehr besondere. Wie finden wir das Glück wieder, wenn es verloren scheint? War daher die Frage, über die ich mit ihr reden wollte. Wie geht das, wenn wir wirklich schwere Zeiten durchgemacht haben? Wie erholen wir uns, wenn wir physisch und psychisch heilen lernen wollen?

Ein besonderes Interview

Dieses Gespräch mit Steffi bedeutet mir sehr viel. Ihre schonungslose Offenheit, ihr Fokus, ihr Mut, ihre Demut, ihre Dankbarkeit haben mich berührt und nachdenklich werden lassen. Wie oft meckere ich eigentlich immer noch über Kleinigkeiten? Wie oft weiß ich nicht zu schätzen, was selbstverständlich scheint? Was es mit uns macht, wenn wir schwere Zeiten erleben, darum geht es in diesem Gespräch am Rande auch. Wir sprechen über Therapien, über Heilung, über Lieblingsbücher und Steffis Weg zurück ins Leben.

Steffi

Mehr über Steffi und ihre Geschichte könnt ihr im Blogpost bei Frau Kakao lesen und euch zudem im wunderbaren Podcast ÜberFrauen von Anika anhören. Sie schildert in beiden Beiträgen, wie es zur Gewalt kommen konnte und was sie durchgemacht hat. Achtung, ihre aufrüttelnde Geschichte mag dich triggern. Daher, wenn du selbst mit Traumata zu kämpfen hast, hole dir Hilfe. Ich verweise hier gern auf die Seite der Hilfsorganisation Weisser Ring. Wenn du Fragen hast, Gedanken oder ein paar liebe Worte dalassen willst, dann schreib Steffi gerne eine Nachricht auf ihrem Instagramaccount.

Was ich gelernt habe

Ich will nicht zu viel vorweg nehmen, aber ich habe in diesem Gespräch einiges gelernt. Dass es manchmal gut ist, kein Ziel zu haben oder, dass Träume schmerzen können. Auch, dass wir eleminieren dürfen, was uns triggert, um unserem Geist eine Chance zur Heilung zu geben. Besonders gelernt habe ich, dass wir uns selbst ernst nehmen dürfen und wir zur Fürsorge für uns verpflichtet sind. Ich bin daher gespannt, was ihr für euch mitnehmt. Die Folge findet ihr wie immer fast überall oder könnt sie hier anhören:

Dieser Moment

Dieser Moment, will ich zum Abschluss sagen, ist das was zählt. Was wir jetzt gerade haben, wirklich schätzen lernen. Uns tief freuen über diesen einen Tag. Nicht immer weiter vorne sein, sondern das Jetzt auskosten. Ich wünsch euch daher tolle Momente beim Hören und freu mich auf eure Kommentare.

Alles Liebe,

Silja

PS: Das Buch, über das Steffi spricht ist dieses hier:

und auf Englisch:

Wie immer gilt: Bitte beim Lieblingsladen einkaufen, damit dieser erhalten bleibt. Wer über den Link bestellt muss wissen, dass ich hier ein wenig profitiere (Affiliate Link).

PPS: alle Fotos sind Steffis.

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*