#104: Elena Brower und die Poesie der täglichen Rituale

#104: Elena Brower und die Poesie der täglichen Rituale

#104: Elena Brower und die Poesie der täglichen Rituale

Es gibt so Momente in diesem Podcast, da fühle ich mich mehr als dankbar. Zum Beispiel, wenn eine meiner wichtigsten Mentorinnen und Lehrerinnen ein Interview zusagt. Als ich vor Jahren irgendwann tiefer in die Magie von Yoga eingetaucht bin, habe ich die amerikanische Yogalehrerin Elena Brower gefunden und folge ihr seitdem. Sie ist für mich ein wunderbares Beispiel für inneren Frieden, Klarheit und dieser innigen Verbundenheit zur eigenen Mitte, den nur manche Menschen dauerhaft zu haben scheinen. Eine perfekte Folge für das Jahr des Wie, oder was meinst du?

Dieses Interview

In diesem Interview sprechen wir über ihr täglichen Rituale, über ätherische Öle, denn Elena ist als doppelte Diamond-Leaderin bei Doterra super erfolgreich, über Bücher, Poesie und die Kunst, zu sein, statt nur zu tun. Damit alle, die ein wenig mit dem Englischen hadern, gegebenenfalls nachlesen können, habe ich versucht alle wichtigen Punkte zusammenzufassen. Das Interview hört bitte trotzdem, denn Elena spricht langsam und gut verständlich und mit einer solchen Ruhe und Wärme, dass es einfach nur guttut. Wie immer könnt ihr alles hier abspielen oder auf  Spotify, iTunes  etc. anhören. (Achtung, ich mache ein wenig Werbung für eigene Produkte, Doterra und Elenas Bücher und Mentorship (s.u.):

Die Poesie der täglichen Rituale

Wir starten das Gespräch mit einer Frage zu ihren Ritualen. Mich machen meine Rituale glücklcih, darum ist es immer spannend zu hören, was andere so machen. Elena startet ihren Tag, indem sie 10 -15 Minuten einen Teelöffel Kokosöl mit je einem Tropfen der ätherischen Öle Cinnamon (Zimt) und Clove (Nelke) in ihrem Mund herumspült. Danach genießt sie ein wenig Basil (Basilikumöl) auf ihren Nieren. Ihr Gesicht pflegt sie, indem sie ihr Gesichtsserum mit Germanium, Weihrauch oder anderen Ölen anreichert. Ein wenig später trinkt sie ein wenig warmes Wasser und meditiert. Diese Zeit, das sitzen, die Ruhe des Morgens, für die sich sich zwei Stunden nimmt, sind ihr heilig. Sie achtet darauf, dass immer genügend Zeit dafür da ist, bevor sie in ein Meeting geht oder unterrichtet. Diese feinen Kleinigkeiten und Ruhe am Morgen sorgen dafür, dass sie in ihrer Mitte ist und ihre Arbeit tun kann.

Was waren besondere Veränderungen auf ihrem Weg?

Gefragt nach den Momenten, die für ihre Entwicklung von besonderer Bedeutung waren, verweist Elena auf ihre Entscheidung völlig ohne Drogen und Alkohol zu leben. Bis vor 6, x Jahren hatte sie regelmäßig Marihuana konsumiert und sich dann entschieden, ganz ohne zu leben. In all den daraus resultierenden Veränderungen fand sie sich selbst wieder, berichtet sie.

Die liebsten ätherischen Öle

Da ich ja mittlerweile total crazy in love mit ätherischen Ölen bin, musste ich Elena einfach fragen, welche ihre Lieblingsöle sind. Natürlich liebt sie Clove (Nelke) und Cinnamon (Zimt) in ihrem Öl, wie oben beschrieben. Sie empfindet das Ritual des Öl Ziehens wichtig für ihre Gesundheit. Basil auf den Nieren sorgt für sie dafür, bewusst all die Eile und das Adrenalin loszulassen und ihr Yin zu nähren. Germanium, Weihrauch oder blaue Kamille (das es hoffentlich auch bald von Doterra gibt) sind ihre Gesichtspflege und auch diese Öle müssen natürlich dabei sein. Über den Tag darf dann Wild Orange im Wasser und Lemon am Morgen im warmen Wasser nicht fehlen. All ihre Öle nutzt sie bewusst und sparsam, dafür aber kontinuierlich.

Hektik oder Präsenz

Wir sprechen außerdem über die Freude am Sein, am nicht-tun. Alles kann Kunst sein, wenn wir es zulassen. Jeder Handgriff in unserem Alltag, jede Email die wir schreiben. Wenn wir diese Kunst bewusst ausführen, trägt alles, was wir aussenden unsere energetische Handschrift. Wir ziehen dann weitaus mehr an, ohne dies als Ziel zu haben. Je mehr wir wir selbst sind, umso mehr laden wir andere ein. Unsere Haltung macht alles zu einer Einladung. Nach ihrem Geheimnis gefragt, mit dem sie es schafft dem Drang nach Tun und nach Eile zu widerstehen, verweist sie auf das, was auch ihr Kurs Simplify und in Teilen auch ihr Mentorship lehrt: glasklar zu priorisieren. Eine Kalenderplanung zu etablieren, die den Tag fließen lässt.

Das Abendritual

Um Abends gut in die Nacht zu kommen, nutzt sie die Doterra Ölmischung Serenity in ihrem Diffuser und eine wechselnde Kombination aus den Ölen Serenity, Jasmin, Vetiver, Roman Chamomille auf ihren Füßen mit etwas Öl. Die jeweilige Mischung wird wohlig in Socken gepackt und beruhigt ihr Nervensystem.  Sie liest dann gerne noch ein paar Seiten. Die Bücher, über die sie spricht, findest du im PS.

Das Gedicht am Ende

Ich liebe, dass Elena am Ende ein Gedicht teilt, was gerade erst entstanden ist. Lauter kleine Momente der Dankbarkeit, in wunderbaren Worten gesammelt, warten darauf, ins nächste Buch zu dürfen. Ich glaube, wir alle sollten noch mehr in der Magie unserer Tage verweilen, oder? Sollten einatmen, wie wunderschön so manche Alltagssituation ist und uns selbst so einen Moment Dankbarkeit und Fülle schenken.

Die Zeit, zu sein

Ich liebe dieses Jahr schon jetzt, auch wenn es mich in diesen ersten Tagen schon ordentlich gefordert hat. Aber alleine die Anregungen aus dem heutigen Gespräch machen mich dankbar und glücklich und ich hoffe, dir geht es ähnlich. Hast du eigene kleine Gewohnheiten, die für deine Zufriedenheit sorgen? Dann teile sie gerne unten im Kommentar. Ich freu mich so, dich kennen zu lernen. Ich glaube, die Poesie, die sich in unserem Tag entfaltet durch die Struktur, die wir ihm geben, ist wunderbar. Wir müssen nur lernen selbst zu gestalten und aufmerksam sein. Am schönsten fand ich hierzu, dass Elena relativ am Anfang des Podcasts sagt: „Sei nicht so hart zu dir“ – und sie hat so recht. Uns selbst zu umarmen und unsere ganzen Fehler als Lernfläche und Menschlichkeit zu begreifen, statt als Optimierungspotential ist so wichtig.

Hab eine gute Zeit und lass uns das üben.

Alles Liebe,

Silja

PS: Du findest Elenas Homepage hier. Hier gibt es Informationen rund um ihre Mentorship Plattform und ihren Kurs  simplify.

Dies sind die Bücher von Elena. Mit diesem hier begann alles:


Und es gibt das passende Deck:

Dann ist dies das wunderschöne Practice You Journal, was in Englisch:

Und in deutsch zu haben ist:

Dieses Deck zu dem Journal besitze ich noch nicht (auf der Liste):

Und dies hier ist bereits geordert:

Hier die Bücher, die Elena erwähnt (und ich gefunden habe):

Das Buch über die Balance zwischen zwei Extremen:

Dieses Buch hier wurde auch erwähnt:

Und ein Buch über Mond Koan  habe ich auch gefunden:

Wie immer gilt: Du kannst die Bücher super im Lieblingsladen ordern. Wer über den Link bestellt muss wissen, dass ich hier ein wenig profitiere (Affiliate link).

PPS: Ich werbe in der Folge für den letzten (!) Platz in der Yoga und Coaching Immersion und das Magic 2020/2021, was nur noch in diesem Monat kaufbar ist. Wir sprechen zudem über ätherische Öle, die du entweder mit mir oder mit Elena erkunden kannst – oder mit einer der anderen wunderbaren Doterra-BeraterInnen, die es gibt. Du wirst genau die Richtige finden, um dich an die wunderbaren Öle heranzuführen, da bin ich sicher.

PPPS: Fotos belong to Elena Brower. Danke für das zur Verfügung stellen.

Hallo, ich bin Silja. Gründerin von Glücksplanet und Trainerin, Coach, Yogalehrerin, fröhliche Mama von drei Söhnen, glückliche Ehefrau, begeisterte Pflanzenesserin, beseelte Yogaübende. Mein Herz schlägt für Psychologie und Coaching, Yoga und gutes, gesundes Essen. Ich schreibe mit Leidenschaft über alles, was helfen kann ein glückliches, entspanntes und begeistertes Leben zu leben. Mehr findest du auf meiner "Über mich" Seite. Für tägliche Inspiration folge mir auf Facebook oder Instagram.

2 Kommentare

  1. Katrin 7 Monaten vor

    Ich hätte da mal eine Frage, was ist denn der Unterschied zwischen Doterra Ölen und anderen ätherischen Ölen von z.B. Primavera?
    Tolle Inspirationen im heutigen Post. Vielen Dank, Gruß Katrin

    • Autor
      Silja 6 Monaten vor

      Hallo Katrin,
      beide Firmen sind sicher super. Ich arbeite halt mit Doterra, genau wie Elena ebenfalls. Mehr infos zu Doterra findest du auf meiner“ rel=“noopener“ target=“_blank“> anderen Webseite bei Interesse.

      Alles Liebe,
      Silja

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*